Die 3 besten Weihnachtsfilme auf yesflix für den zweiten Advent

Die 3 besten Weihnachtsfilme auf yesflix für den zweiten Advent

Mittlerweile brennen schon zwei Kerzen auf dem Kranz und draußen wird es richtig kalt. Perfekt, um es sich auf dem Sofa gemütlich zu machen. Und passend dafür haben wir neue weihnachtliche Filmempfehlungen für Sie:

1. Der Mann der Weinachten rettete

Sind sie ein Weihnachtsmuffel? Schalten sie doch trotzdem mal rein, und lassen Sie vielleicht auch ihr Weihnachtsfest retten 😉

Die Gebrüder A.C. und Frank Gilbert, gründen gemeinsam ein Spielwarenunternehmen. Doch als der erste Weltkrieg ausbricht, werden die beiden voneinander getrennt. A.C. wird von der Regierung als Berater engagiert, um seine eigene und andere Fabriken für die Kriegsindustrie umzufunktionieren, während Frank in den Kampf zieht. Als dieser eines Tages vermisst wird, beschließt A.C. mithilfe der Regierung, die Produktion für Weihnachtssachen einzustellen, um mehr Ressourcen für den Krieg bereitstellen zu können. Das zettelt allerdings einen Aufstand bei den Mitschülern seines Sohnes an. Voller Reue nehmen er und andere Spielzeughersteller die Produktion wieder auf und retten so Weihnachten für alle.

„Der Mann der Weihnachten rettete“ ist ein sehr unterhaltsamer Film, die Geschichte geht zu Herzen und passt hervorragend in die Weihnachtszeit.

Der Film wurde im Jahr 2003 gleich zweimal für Film Awards nominiert. Einmal bei dem Gemini Award für „Best Visual Effects – Digital“ und zum anderen bei dem Visual Effects Society Award als „Best Matte Painting in a Televised Program, Music Video or Commercial“.

Große Empfehlung!

2. 4 Pfoten retten Weihnachten

Hunde sind bekanntermaßen die besten Freunde des Menschen. Vor allem an Weihnachten können die Vierbeiner jedem ein Lächeln ins Gesicht zaubern und auch einmal den Helden spielen.

Die Familie Conley fährt auf einen Weihnachtsbesuch zu den Großeltern und lässt ihren Hund Bone zu Hause zurück. Eigentlich die perfekte Gelegenheit für eine Bande Tunichtgute, die das Haus der Conleys leerräumen will. Dass ihr Raubzug nicht so einfach wird wie sie gedacht hatten, ist Bone zu verdanken. Zusammen mit seinen tierischen Freunden aus der Nachbarschaft beschützt er das Hab und Gut seiner Besitzer nach besten Kräften.

Für Hundeliebhaber ein Must-See! Der Film erinnert an Kevin allein zu Haus – allerdings in tierischer Variante. Der Film ist lustig, es ist eine Freude den Hunden zuzuschauen und auch der Soundtrack versetzt einen richtig in Weihnachtsstimmung.

3. Weihnachten im Oktober

Jetzt schon in Weihnachtsstimmung? Kein Problem! Auch in diesem Film wird das Fest ein wenig vorverlegt.

Die Lockes leben mit ihrem kleinen Sohn Dax in der amerikanischen Hauptstadt Washington D.C. Ihr Leben scheint perfekt zu sein, bis sie eines Tages einen schweren Schicksalsschlag erleiden: Dax ist an Leukämie erkrankt. Die Chancen auf Genesung stehen schlecht und so versucht die Familie, dem kleinen Jungen ein ganz besonderes Weihnachtsfest zu bescheren.

„Weihnachten im Oktober“ beruht auf wahren Begebenheiten. Es ist ein herzergreifender Film über Anteilnahme, Mitgefühl und Menschlichkeit. Er zeigt, was man alles mit Zusammenhalt erreichen kann. Dass die Geschichte der Lockes tatsächlich so passiert ist, macht den Film noch beeindruckender. Das Schicksal der Familie rührt zu Tränen, weckt dennoch Hoffnung und zeigt, dass jeder Tag im Leben etwas ganz Besonderes ist.

Die 3 besten Weihnachtsfilme auf yesflix für den ersten Advent

Die 3 besten Weihnachtsfilme auf yesflix für den ersten Advent

Adventskalender, Lebkuchen, Schoko-Nikoläuse. All das und noch vieles mehr findet man schon wieder in den Supermärkten. Denn: die Weihnachtszeit steht vor der Tür! Und Weihnachten ohne Weihnachtsfilme? Das geht doch gar nicht!
Um sich in die weihnachtliche Stimmung zu bringen und die Wartezeit erträglicher zu machen, schauen Sie doch gerne bei yesflix.de rein. Dort haben wir einige weihnachtliche Filme für Sie zusammengestellt.

Die drei besten Weihnachtsfilme auf Yesflix:

 

1. Orangen zu Weihnachten

Mandarinen- und Orangengeruch verbindet man doch immer mit dem Weihnachtsfest.

Der Film „Orangen zu Weihnachten“ zeigt wieso!

Die kleine Rose wächst in der liebevollen Umgebung des Greenwoods Waisenhaus auf. Sie versteht sich wunderbar mit den anderen Kindern und scheint alles zu haben, was sie zum glücklichen Leben braucht. Doch als eines Tages das Heim geschlossen werden muss, kommt sie in das Waisenhaus Irongates, was von dem lieblosen und hartherzigen Mr. Crampton geleitet wird. Der einzige Lichtblick bietet sich zu Weihnachten: da sollen sie vom spendablen Bruder des Heimleiters eine Orange geschenkt bekommen. Doch Mr. Crampton will diese in seinen Augen unsinnige Tradition abschaffen…können Rose und die anderen Kinder ihn doch noch umstimmen?

Der Film zeigt, dass es bei diesem Fest und überhaupt im Leben nicht auf Konsum ankommt, sondern auf die Nächstenliebe. Man schaut der kleinen Rose gespannt zu, und hofft mit ihr und den anderen Kindern, dass sie doch noch die kleine Aufmerksamkeit, eine „Orange zu Weihnachten“ bekommen. Hiermit lässt sich außerhalb vom Weihnachtsmann mit seinen Rentieren eine zauberhafte Weihnachtsstimmung erzeugen.

2. Silberglöckchen (Silver Bells)

Kling Glöckchen klingelingeling. Er heißt zwar „Silberglöckchen“ aber dieser Film ist ein wahrer Goldschatz!

Sportsmoderator Bruce Dalton ist ein Siegertyp. Egal, was er tut, er möchte gewinnen. Als er bei einem Basketballspiel seines Sohnes dem Schiedsrichter versehentlich die Nase bricht, wird er von seinem Sender beurlaubt und dazu verpflichtet, für eine Weile bei der Heilsarmee auszuhelfen. Auch aus der gemeinnützigen Arbeit will Bruce einen Wettkampf machen, doch da hat er nicht mit Major Lowell gerechnet. Dieser erteilt ihm eine Lektion, die sein Leben auf den Kopf stellt.

In diesem besonderen Film sieht man, wie aus einem selbstsüchtigen Typen ein reifer Mann wird. Man kann selbst etwas aus diesem Film mitnehmen und während des Schauens etwas lernen.

3. Eine total verrückte Bescherung

Ihnen fehlt noch die passende Weihnachtsdeko? Dieser Film zeigt wie’s richtig geht!

Bob Wallace liebt Weihnachten über alles. Jedes Jahr schmückt er mit großer Vorfreude das Haus, in dem er mit seiner Frau und seinen Kindern lebt. Eines Tages zieht sein ehemaliger Mitschüler und Dauerrivale Stu Jones samt Familie bei ihnen gegenüber ein. Zwischen den beiden Sturköpfen entbrennt ein Wettstreit um den begehrten 1. Platz der schönsten Weihnachtsbeleuchtung. Doch während des bizarren Konkurrenzkampfes der Eltern, kommen sich ihre Teenager-Kinder näher…

„Eine total verrückte Bescherung“ oder im Original „Battle of the bulbs“ überzeugt mit seinem Witz und Humor. Die trockene Mimik der erwachsenen Männer sorgt für Lacher während des Films. Trotz dessen hält er auch die ein oder andere moralische Botschaft bereit. Ein perfekter Film für einen gemütlichen Sofa-Abend.

6 Tipps zum Medienkonsum Ihrer Kinder

6 Tipps zum Medienkonsum Ihrer Kinder

Wer kennt es nicht? Früher hieß es immer, wer zu lange vor dem Fernseher sitzt, bekommt viereckige Augen. So haben die Eltern damals den Medienkonsum ihrer Kinder kontrolliert. In der heutigen Zeit sieht das aber anders aus: wie man einen gesunden Medienkonsum in der Medienwelt, die heutzutage herrscht, hinbekommt, sehen Sie an folgenden Tipps:

 

 1. Wichtige Begriffe und Inhalte klären

via GIPHY

Wenn man mit seinen Kindern über ihren Medienkonsum spricht, sollte man vor allem erst einmal klären, worum es dabei überhaupt geht. Was ist das Internet eigentlich? Und wofür kann man es benutzen? Außerdem sollte dringend auch darüber geredet werden, welche Gefahren das Internet bereithält und wie man diese umgehen kann. Dadurch ist auf jeden Fall schon einmal der gesunde Umgang mit den Medien gegeben.

 

 2. Zeitraum festlegen

via GIPHY

Wann und wie lange Ihr Kind mit Handy, Gameboy und Co. spielen darf, sollte vorher festgelegt sein. Oft hilft es, bestimmte „Verbotszeiten“ aufzustellen, wie zum Beispiel kein Medienkonsum beim Essen oder vor dem Schlafengehen. Es sollte darauf geachtet werden, dass das Kind genügend Ausgleich bekommt, indem es anstatt vor dem Fernseher zu sitzen, auch mal draußen spielt.

 

 3. Keine Überwachung

via GIPHY

Es gibt nichts Wichtigeres als Vertrauen! Schenken Sie Ihrem Kind auch ein bisschen Selbstbewusstsein und zeigen Sie ihm, dass Sie Vertrauen haben. Wenn Sie Ihr Kind ständig überwachen, wird sich das Kind schon allein aus Trotz mehr mit dem Konsum beschäftigen.

 

 4. Inhalte auswählen

via GIPHY

Entscheiden Sie gemeinsam mit Ihrem Kind, welche Inhalte im Netz gut und wichtig sind und was konsumiert werden darf. Die Inhalte sollten sinnvoll und interessant sein, aber auch Spaß machen.

 

 5. Mitentscheiden

via GIPHY

Gerade mit zunehmenden Alter sollten Kinder über ihren Medienkonsum mitentscheiden dürfen. Das wirkt sich auch positiv auf das Selbstbewusstsein aus. Und Ihr Kind soll ja auch irgendwann einmal auf eigenen Beinen stehen, und wie man so schön sagt: früh übt sich!

 

 6. Vorbild sein

via GIPHY

Am Ende vom Tag kann man mit seinem Kind noch so gute Regeln für den Medienkonsum ausgemacht haben, das bringt alles nichts, wenn man sich selbst nicht daran hält. Am besten lernen die Kinder durch Vorbilder. Also: gerne mal selbst das Handy zur Seite, und dafür ein gutes Buch in die Hand nehmen oder mit seinem Kind etwas Nettes unternehmen.

 

 

Schauen Sie, welche Plattformen gute und wertvolle Inhalte und Filme für Sie und Ihr Kind bieten. Wir von Yesflix haben uns ganz bewusst gegen Trash und effektheischende Gewalt entschieden. Wir möchten Filme für die ganze Familie abrufbar machen. Damit Sie eine große Auswahl an interessanten Sendungen mit wertorientierter Message sehen können. Sie als Eltern tragen die Verantwortung dafür, was Ihre Kinder im Fernsehen oder hier auf yesflix anschauen. Ob und ab welchem Alter Ihre Kinder allein fernsehen dürfen, entscheiden also Sie. Genauso liegt es bei Ihnen, welche Filme und Serien Sie ab welchem Alter als geeignet empfinden.

 

Besonders bei jüngeren Kindern wird empfohlen, gemeinsam fernzusehen, denn so können Sie als Eltern Ihre Kinder darin unterstützen, das Gesehene einzuordnen und zu verarbeiten – und Sie können Sendungen gemeinsam genießen und zusammen Spaß haben!