Spiele mit Abstand 👨‍👩‍👧‍👦

Spiele mit Abstand 👨‍👩‍👧‍👦

Schon seit vielen Wochen haben wir alle mit der Corona-Krise zu kämpfen. Gerade die Kleinen vermissen es, sich mit ihren Freunden zu treffen, Spiele zu spielen und einfach Kind zu sein. Mit den Lockerungen der Auflagen sollte trotzdem sorgsam umgegangen werden. Der Sicherheitsabstand ist noch immer eine gute Maßnahme, um andere vor einer Ansteckung mit dem Virus zu schützen. Doch wie kann man das garantieren, wenn die Kinder endlich wieder miteinander spielen dürfen?

Wir haben einige interessante Vorschläge, die dafür mit Abstand am besten funktionieren 😉

1.   Traumreise

via GIPHY

Ostern steht vor der Tür, das heißt, das Haus kann neu dekoriert

Hierbei liest ein Elternteil eine Geschichte vor, bei der die Kinder in eine Fantasiewelt geführt werden. Gerade nach dem Toben ist das als Entspannung eine willkommene Abwechslung.

Um es dabei besonders gemütlich zu haben, können sich die Kinder vorher jeder eine eigene kleine Bude bauen, die natürlich 2 Meter voneinander entfernt sein sollten.

Die Regel dafür: es kann gar nicht genug Decken und Kissen geben 😃

Sobald die Kleinen es sich bequem gemacht haben, kann es losgehen: mit einer ruhigen Stimme wird die Geschichte vorgelesen. Für Traumreisen gibt unendlich viele verschiedene Erzählungen und Themen. Wir haben ein Beispiel, das sich um einen Zirkusbesuch dreht…

„Heute geht es in den kleinen Zirkus, der gerade in der Stadt ist. Schon von Weitem kannst du das bunte Zirkuszelt sehen. Was wird dich dort erwarten?

Nachdem du deinen Platz gefunden hast, geht auch schon das Licht aus und der Zirkusdirektor betritt das Zelt. Er trägt eine rote Jacke mit glänzenden Knöpfen und einen schwarzen Zylinder. Der Zirkusdirektor kündigt die erste Nummer an – eine Seiltänzerin wird auftreten.

Du guckst hoch in die Zirkuskuppel. Dort steht eine Frau in einem glitzernden Kostüm auf einer Plattform. In der Hand hält sie einen Schirm. Jetzt streckt sie vorsichtig einen Fuß aus und stellt ihn auf das Drahtseil. Dann den zweiten Fuß und schon läuft sie über das Seil. Wow, wie die Seiltänzerin das Gleichgewicht hält. Sie tanzt wirklich hoch über deinem Kopf. Voller Begeisterung klatscht du in die Hände.

Als nächstes ist eine Gruppe Clowns an der Reihe. Sie tragen lustige Kostüme und albern herum. Du lachst so, dass dir der Bauch schon weh tut und du Tränen in den Augen hast.

Während du langsam nach dem vielen Lachen wieder Luft bekommst, beginnt schon die nächste Vorführung. Ein Mann betritt das Zirkuszelt. Er hält brennende Fackeln in der Hand. Das Licht wird dunkler und du siehst, wie die Feuerfackeln durch die Luft gewirbelt werden. Das sieht echt gefährlich aus und du staunst, dass der Mann sich nicht verbrennt.

Der Zirkusdirektor kommt zurück in das Zelt und kündigt eine weitere Zirkusnummer an. An einem Tuch schwebt eine Frau von der Decke des Zirkuszeltes herab. Sie hält sich nur mit den Händen oder den Füßen an dem Tuch fest, schwingt hin und her und zeigt die wildesten Verrenkungen mit ihrem Körper. Du bist begeistert und überlegst, ob du dich auch so verrenken kannst.

Du bist noch ganz begeistert von der letzten Vorführung, da kommt ein neuer Artist in das Zirkuszelt. Er springt auf einem riesigen Trampolin hoch in die Luft und zeigt ein Salto nach dem anderen. Du klatschst begeistert. Plötzlich guckt der Mann dich an, kommt von seinem Trampolin herunter und lädt dich ein, mit ihm eine Runde zu springen. Begeistert stehst du auf und kletterst auf das Trampolin. Du hüpfst, machst ein Salto und zeigst dem begeistert klatschenden Publikum, was du alles kannst. Als du erschöpft bist, hörst du auf zu springen, kletterst wieder auf deinen Platz und ruhst dich aus.

Was für ein tolles Erlebnis!

Als die Vorstellung zu Ende ist, bist du noch immer ganz glücklich, etwas müde und gehst zufrieden nach Hause. So einen Zirkusbesuch erlebt nicht jeder!

Anschließend können die Kinder zur vorgelesenen Geschichte noch ein Bild malen, oder vielleicht sogar die Story weitererzählen.

2.     Verstecken spielen

via GIPHY

Egal ob im Freien oder drinnen, für dieses Spiel eignet sich jedes Gelände und jeder Raum. Je mehr Versteckmöglichkeiten das Areal bietet, desto anspruchsvoller wird es natürlich. Für die ganz Kleinen reichen daher schon ein paar Bäume oder Büsche.

Um dieses einfache Spiel – womit sich wahrscheinlich schon unsere Großeltern die Zeit vertrieben haben – noch spannender zu gestalten, gibt es verschiedene Varianten.

A-Kaputt: Hierbei werden die Kinder in zwei Gruppen eingeteilt. Suchende und Versteckende. Aus Ästen wird an einem beliebigen Ort ein „A“ gelegt. Aufgabe der Verstecker ist es, dieses „A“ kaputt zu machen, ohne von den Suchenden gesehen zu werden. Schafft es einer aus der Gruppe die Aufgabe zu lösen, bringt das den Sieg für alle Mitglieder seines Teams. Finden jedoch die Suchenden zuerst alle, die sich versteckt haben bevor jemand das „A“ kaputt machen konnte, gewinnt dieses Team.

Dreizehn: Diese Variante ist besonders gut für Gelände, mit wenig Versteck-Möglichkeiten. Es gibt einen Sucher, und beliebig viele Versteckende. Der Sucher zählt mit geschlossenen Augen von 13 bis Null runter. Die anderen müssen sich in dieser kurzen Zeit verstecken. Bei Null angekommen, darf derjenige seine Augen öffnen und drei Schritte in eine beliebige Richtung gehen. Entdeckt er jemanden in seinem Versteck, ruft er laut seinen Namen. Die „Nicht-Entdeckten“ sind weiter im Spiel. Der Sucher schließt erneut seine Augen und zählt dieses Mal nur von 12 herunter. Die Versteckten müssen blitzschnell einen anderen Ort suchen, wo sie nicht gesehen werden. Der Sucher geht nach Ablauf wieder drei Schritte. Dieser Vorgang wiederholt sich solange, bis der Sucher alle Mitspieler gefunden hat oder er drei Runden lang niemanden findet. Dann haben die Versteckenden gewonnen.

3.   Hüpfspiel „Himmel und Hölle“

via GIPHY

Für das Hüpfspiel wird Straßenkreide und ein kleiner Stein benötigt.

Am besten ist dieses Spiel für Kinder geeignet, die schon sicher auf einem Bein stehen und springen können.

Auf dem Boden (am besten eine freie geteerte Fläche oder eine gepflasterte Hofeinfahrt) wird mit der Kreide das Spielfeld aufgemalt:

                                   Ein Bild, das Uhr enthält. Automatisch generierte Beschreibung Ein Bild, das Uhr enthält. Automatisch generierte Beschreibung

Die Felder sollten ungefähr die Größe haben, dass man gut mit beiden Füßen darin stehen kann, aber das Kind sollte auch ein Feld überspringen können. Das kann man dann je nach Alter und Größe der Kinder anpassen.

Der Spielablauf:

 Das erste Kind stellt sich auf das Feld „Erde“. Von dort aus muss es den Stein das Feld mit der 1 treffen. Die Zahl, wo der Stein liegt, wird übersprungen. Es geht auf einem Bein also direkt in die 2. Dann immer weiter bis ganz nach oben, die Felder 4&5, sowie 6&7 werden immer gleichzeitig mit beiden Beinen besprungen, da sie nebeneinander liegen. Achtung: die „Hölle“ wird immer übersprungen!

Wenn man beim „Himmel“ angekommen ist, springt man eine halbe Drehung auf zwei Beinen und von da aus im gleichen Prinzip wieder zurück zur Erde. Vor dem Feld mit dem Stein wird gestoppt: dieser muss nun – auf einem Bein stehend – aufgehoben werden. Hat man diese Prozedur fehlerfrei geschafft, muss in der nächsten Runde das Feld 2 mit dem Stein getroffen werden.

Hat man mit dem Stein doch mal neben das Feld getroffen, oder hat die Feld-Linien überschritten, dann macht man in der nächsten Runde seinen Durchgang mit dem gleichen Feld noch einmal.

4.   Mutter/Vater wie weit darf ich reisen?

via GIPHY

Dieses Spiel funktioniert am besten auf einer großen Wiese. Dort stellen sich die Kinder in einer Reihe (hierbei auf den 2 Meter Abstand zueinander achten!) auf. Der „Spielleiter“ steht allein auf der anderen Seite der Fläche, auf der gespielt wird.

Die Kinder auf der einen Seite rufen im Chor: „Mutter (bzw. Vater) wie weit darf ich reisen?

Die Antwort kann so kreativ und verrückt ausfallen, wie der Spielleiter möchte.

Eine Möglichkeit wäre: Zwei Riesenschritte und einen Purzelbaum nach vorne. Oder drei Hüpfer auf einem Bein.

Die Kinder führen seine oder ihre Antwort aus und rufen danach wieder. Das geht so lange, bis das erste Kind auf der Seite des Spielleiters angekommen ist.

Hoffentlich konnten unsere Tipps Ihnen dabei weiterhelfen, Ihre Kinder gut zu beschäftigen und dabei gleichzeitig mit der Situation sorgsam umzugehen.

Sollte bei unseren Tipps nichts für Sie dabei gewesen sein, schauen Sie einfach selber mal bei yesflix.de vorbei und lassen sich von der Auswahl inspirieren - dort ist für jeden etwas dabei. Schreiben Sie uns nach Ihrem Filmabend gerne einen Kommentar, was Sie von unseren Empfehlungen halten! Viel Spaß beim Schauen 🙂

Haben Sie schon unsere anderen Artikel gelesen?

Spiele mit Abstand 👨‍👩‍👧‍👦

Spiele mit Abstand 👨‍👩‍👧‍👦

Schon seit vielen Wochen haben wir alle mit der Corona-Krise zu kämpfen. Gerade die Kleinen vermissen es, sich mit ihren Freunden zu treffen, Spiele zu spielen und einfach Kind zu sein. Mit den Lockerungen der Auflagen sollte trotzdem sorgsam umgegangen werden. Der...

Tierische Filme auf yesflix 🐶🐱

Tierische Filme auf yesflix 🐶🐱

Am 30. Juli feiert man den internationalen Tag der Freundschaft. Und die „besten Freunde des Menschen“ sind ja bekanntlich Hunde. Doch eine tiefe Freundschaft kann man mit allen möglichen Fellnasen aufbauen. Und diese ganz besonderen Beziehungen zwischen Mensch und...

Filmbegriffe ABC / Teil E – G 🎥

Filmbegriffe ABC / Teil E – G 🎥

Nach einiger Zeit gibt es wieder Filmwissen bei uns! Zuletzt konnten Sie etwas zu den Buchstaben C und D lernen. Wissen Sie noch was ein Cineast ist, oder wie Dolby Surround funktioniert? Falls nicht, lesen Sie gerne noch einmal in der letzten Ausgabe vom Film-ABC...

Tierische Filme auf yesflix 🐶🐱

Tierische Filme auf yesflix 🐶🐱

Am 30. Juli feiert man den internationalen Tag der Freundschaft. Und die „besten Freunde des Menschen“ sind ja bekanntlich Hunde. Doch eine tiefe Freundschaft kann man mit allen möglichen Fellnasen aufbauen. Und diese ganz besonderen Beziehungen zwischen Mensch und Tier, werden von Filmemachern gerne mal auf die Leinwand gebracht. Aber diese Filme sind auch einfach tierisch gut…

1. El Americano

Cuco, ein kleiner mexikanischer Papagei, liebt die amerikanische Superhelden-TV-Show „El Americano“. Cuco verehrt sein Idol regelrecht und macht immerzu seine tollkühnen Sprünge nach. Sie verschafft ihm Ablenkung vom täglichen Einerlei. Er arbeitet nämlich im Familienvogelzirkus, den sein Vater mit viel Herzblut leitet.

Eines Tages stellt sich heraus, dass das traditionelle Cape der Familie viel heißer begehrt ist, als Cuco sich jemals hätte vorstellen können. Sein Vater wird von dem bösen Vogel Martin zum Kampf herausgefordert. Dieser bringt ihn hinterlistig zu Fall und nun ist Cuco plötzlich der Einzige, der noch Hilfe holen kann. Gemeinsam mit seinen Freunden, dem Kanarienvogel Paquito und dem Storch Garcia, macht er sich auf den weiten Weg nach Hollywood zu „El Americano“. Doch wird ihm der TV Held tatsächlich gegen Martin und seiner Bande gemeiner Vögel beistehen können oder ist der wahre Superheld doch ein ganz anderer?

Nach dem tollen Erfolg der Macher von „Schlau wie ein Luchs“ ist „El Americano“ nun das nächste Highlight für die ganze Familie.

Hier überzeugt die Geschichte mit Themen wie Mut und Freundschaft. Unterlegt ist das Ganze mit toller Musik.

2. Hugo, das Dschungeltier

Der niedliche kleine Dschungelbewohner Hugo ist eine kleine, seltene Kreatur und sieht aus wie eine Mischung aus Äffchen und Eichhörnchen. Er führt ein glückliches und friedliches Leben, das er die meiste Zeit spielend mit seinen Freunden, den Affen Zik und Zak verbringt.

Die alternde Schauspielerin und einstige Diva Isabella Scorpio erkennt, dass ihre Karriere dem Untergang geweiht ist. Um sich erneut in die Schlagzeilen zu bringen, will sie gemeinsam mit ihrem Mann, dem Millionär Conrad Kupman in den Dschungel reisen, um dort ein einmaliges Tier zu fangen. Mithilfe eines Indianers und ihrer Suchtruppe entdecken sie Hugo. Doch das schlaue Tierchen entkommt und landet auf einem Bananendampfer. Dort freundet er sich mit dem Koch an, der ihn allerdings, kaum in Europa angekommen, pflichtbewusst in einem Zoo abliefert.

Hugo hält es nicht lange in Gefangenschaft aus und flieht in die Stadt. In der neuen Umgebung lernt er viele neue Freunde kennen, wie die Füchsin Rita, die ihn auch immer wieder vor Isabella und ihrem Mann rettet.

Hugo, das Dschungeltier ist ein dänischer Zeichentrickfilm aus dem Jahr 1993.

Er ist sehr liebenswert und lustig, mit einer mal etwas anderen und originellen Hauptfigur. Der erste Teil war sehr erfolgreich, deshalb folgte drei Jahre später ein zweiter Teil von Hugo und seinen Freunden. 2008 erschien dann „Hugo, das Dschungeltier – auf und davon“ als Computeranimation. Außerdem wurde in den Jahren 2003 und 2004 eine Serie im TV ausgestrahlt.

Ich selber habe die Filme, sowie die Fernsehserie als Kind sehr gerne geschaut und mich riesig gefreut, als ich ihn auf Yesflix.de entdeckt habe.

Schauen auch Sie mal rein!

3. Der Cop und die Hundedame

Rick Dancer ist ehemaliger Polizist und war einer der besten Ermittler des LAPD, mittlerweile führt er ein bedeutungsloses Leben im Innendienst – er sortiert Post und ist Aktenverwalter. Das alles nur durch eine einzige Fehleinschätzung. Die hat seiner Reputation dauerhaft geschadet und ihm letztendlich auch die Degradierung im Polizeidienst gebracht.

Als jedoch der Sohn eines Freundes, der zugleich ein Computergenie ist, überfallen wird, und sensible Computerdaten entwendet werden, vermutet Rick hinter der Tat mehr als einen bloßen Raubüberfall. Er wird aus seinem routinierten Leben gerissen, als er mit der Polizeihündin „Princess“ eigenständig die Ermittlungen aufnimmt.

Den Polizisten und die Schäferhündin gemeinsam in Action zu sehen, macht einen Riesen Spaß – Chaos und Humor kommen dabei nicht zu kurz.

4.Black Beauty: Die Legende lebt weiter

Cheryl Birtwick ist 16 Jahre alt, reich und frisch verwaist. Nach dem tödlichen Reitunfall ihres Vaters hat sie kein Zuhause mehr, niemanden der sich um sie kümmert außer einem riesigen Treuhandfond und einer Reihe von Anwälten.

Schließlich landet sie bei einer einfachen Farmerfamilie auf dem Land.

Dort nimmt sie der schroffe, aber gutherzige Familienpatriarch Tim Lane wie eines seiner eigenen Kinder auf. Nach und nach schließt Cheryl eine tiefe Freundschaft zu ihrer Pflegefamilie. Durch ihre Liebe und Respekt für andere sind sie auch in ihrer kleinen Bauerngemeinde sehr beliebt. Trotz eigener Geldsorgen gibt Tim den anderen Bauern um ihn herum die Rechte an einigen seiner Ernten für sehr wenig Geld. Sein Leben steht plötzlich Kopf, als ihm droht sein Zuhause zu verlieren. Die einzige Möglichkeit: 25.000 Dollar an die Bank zahlen. Cheryl erfährt von seinem Problem und tut was sie kann, um ihrer neuen Familie zu helfen. In der Zwischenzeit besieht sie sogar ihre Angst vor Pferden mithilfe eines ganz besonderen Hengstes: Black Beauty.

Ein Film, der zeigt, wie tief Mensch und Tier tatsächlich verbunden sein können. Man bekommt eine tolle Moral mit auf den Weg gegeben. Die Aufnahmen von den schönen Tieren sind traumhaft und machen Lust, selber mal mit dem Reiten anzufangen.

Haben Sie selber Haustiere? Egal ob Hund, Katze, Meerschweinchen oder Schildkröte: erzählen Sie uns von Ihren ganz besonderen Begleitern …

Sollte bei unseren Tipps nichts für Sie dabei gewesen sein, schauen Sie einfach selber mal bei yesflix.de vorbei und lassen sich von der Auswahl inspirieren - dort ist für jeden etwas dabei. Schreiben Sie uns nach Ihrem Filmabend gerne einen Kommentar, was Sie von unseren Empfehlungen halten! Viel Spaß beim Schauen 🙂

Haben Sie schon unsere anderen Artikel gelesen?

Spiele mit Abstand 👨‍👩‍👧‍👦

Spiele mit Abstand 👨‍👩‍👧‍👦

Schon seit vielen Wochen haben wir alle mit der Corona-Krise zu kämpfen. Gerade die Kleinen vermissen es, sich mit ihren Freunden zu treffen, Spiele zu spielen und einfach Kind zu sein. Mit den Lockerungen der Auflagen sollte trotzdem sorgsam umgegangen werden. Der...

Tierische Filme auf yesflix 🐶🐱

Tierische Filme auf yesflix 🐶🐱

Am 30. Juli feiert man den internationalen Tag der Freundschaft. Und die „besten Freunde des Menschen“ sind ja bekanntlich Hunde. Doch eine tiefe Freundschaft kann man mit allen möglichen Fellnasen aufbauen. Und diese ganz besonderen Beziehungen zwischen Mensch und...

Filmbegriffe ABC / Teil E – G 🎥

Filmbegriffe ABC / Teil E – G 🎥

Nach einiger Zeit gibt es wieder Filmwissen bei uns! Zuletzt konnten Sie etwas zu den Buchstaben C und D lernen. Wissen Sie noch was ein Cineast ist, oder wie Dolby Surround funktioniert? Falls nicht, lesen Sie gerne noch einmal in der letzten Ausgabe vom Film-ABC...

Filmbegriffe ABC / Teil E – G 🎥

Filmbegriffe ABC / Teil E – G 🎥

Nach einiger Zeit gibt es wieder Filmwissen bei uns! Zuletzt konnten Sie etwas zu den Buchstaben C und D lernen. Wissen Sie noch was ein Cineast ist, oder wie Dolby Surround funktioniert? Falls nicht, lesen Sie gerne noch einmal in der letzten Ausgabe vom Film-ABC nach oder bereichern Sie sich hier mit neuem Wissen: es geht weiter mit den Buchstaben E -F.

E – Erzählzeit & erzählte Zeit / Embargo / Establishing Shot

Erzählzeit & erzählte Zeit

Diese Zeiten unterscheidet man nicht nur in der Filmwelt. Auch bei Büchern, Hörspielen oder ähnlichem findet man diese Verschiedenheit. Die Erzählzeit benötigt man zum Erzählen der Geschichte. Also die Dauer eines Films oder die Länge eines Buches. Die erzählte Zeit kann dagegen stark variieren.

Bei der Zeitraffung ist diese nämlich viel länger, als die Erzählzeit. Das was in der Handlung im Film passiert, wird nur für wenige Minuten gezeigt. Beispielsweise werden mehrere Tage in einem Zeitsprung oder Monate in Minuten dargestellt.

Andersherum passiert es bei der Zeitdehnung. Dabei ist die erzählte Zeit wesentlich kürzer. Meistens wird die Zeitdehnung bei einer sehr detaillierten Szene eingesetzt. Möglich ist das, wenn der Protagonist eine besonders schöne Aussicht anguckt. Alle Eindrücke nimmt er dort in wenigen Sekunden wahr, beschrieben wird es aber länger:

Der Ausblick ins Tal vom Sinusberg ist atemberaubend. Die Sonne steht schon sehr tief am Himmel und taucht die Bäume in ein goldenes Licht. Vögel zwitschern am Himmel und ein leichter Wind weht einem die Haare ins Gesicht. Die Blumen, die am Fluss wachsen, schillern in den buntesten Farben – von einem fröhlichen Gelb, über Orange zum Königsblau der Veilchen.

Die Zeit, die man zum Lesen dieses Momentes gebraucht hat, war länger als der Moment, den der Protagonist tatsächlich erlebt hat, um diese Sachen zu sehen. Das macht die Zeitdehnung aus.

Dann gibt es noch das Szenario einer Zeitdeckung. Hierbei stimmen Erzählzeit und erzählte Zeit überein.

Embargo

Das sogenannte Embargo ist eine Sperrfrist, die von der Presse eingehalten werden muss. Manchmal werden Nachrichten oder Informationen schon vor der Premiere eines Films bekannt gegeben. Trotzdem gilt das Verbot, bis zu einem vorher festgelegten Termin darüber zu sprechen oder zu berichten. Die Information müssen allerdings oftmals schon vorab an die Öffentlichkeit gegeben werden, um eine darauffolgende fundierte Berichterstattung zu ermöglichen. Diese Geheimnistuerei hat aber seine Vorteile für die Filmbranche. Dadurch entstehen nämlich Gerüchte und Theorien bei der Fangemeinschaft. Es wird mehr und mehr über den bevorstehenden Release des Films geredet und die Produzenten können mit höheren Zuschauerzahlen rechnen.

Establishing Shot 

Der Establishing Shot ist eine bestimmte Kameraeinstellung, die den darauffolgenden Handlungsort für die Zuschauer zeigt. Das kann einfach eine Totale eines Hauses sein, in dem sich die Protagonisten in der nächsten Szene befinden. Andererseits kann man in dem Establishing Shot auch eine ganze Stadt in wenigen Sekunden in das Geschehen einführen. Das geht natürlich nur, wenn es eine bestimmte Sehenswürdigkeit gibt, die jedem bekannt ist. Beispielsweise der Eiffelturm in Paris. Sieht man diese Architektur am Anfang einer Szene, weiß der Zuschauer sofort, wo sich die Handlung gerade abspielt.

F – Franchise / FSK / Foley-Artist / Frat-Pack

Franchise

 Ein Franchise ist sozusagen die eigene Welt einer bestimmten Filmreihe. Die bekanntesten Franchises sind Star Wars und Marvel. Dazu gibt es nicht nur eine bestimmte Filmreihe, sondern auch zahlreiche Spin-Offs und Serien. Zu dieser Welt zählen dann nicht nur die verfilmten Angebote, sondern auch alle Franchise Artikel, wie Klamotten, Tassen, Handyhüllen, Computerspiele und vieles mehr.

FSK

„Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft“. Sie ist auf so gut wie jeder DVD-Hülle unten links in der Ecke zu sehen. Sie gibt es in den Stufen 0, 6, 12, 16 und 18. Das ist das empfohlene Alter, mit dem man den Film gucken kann. Die Filme werden von einer Einrichtung in Deutschland eingestuft, die das Jugendschutzgesetz als Grundlage nehmen.

„Freiwillig“ bedeutet allerdings nicht, dass man einen Film aus eigener Verantwortung schauen kann, der über seinem Alter eingestuft wurde. Sondern lediglich, dass die Filmschaffenden ihren Film freiwillig von der Einrichtung prüfen lassen können. Passiert das allerdings nicht, ist der Vertrieb so gut wie gar nicht möglich, da der Jugendschutz nicht gegeben ist. Aus dem Grund findet man kaum Filme, die keine FSK-Einstufung haben. Die Prüferinnen und Prüfer kommen aus unterschiedlichen Berufsgruppen. Voraussetzung ist aber die Erfahrung mit Kindern oder Jugendlichen.

Foley-Artist

Das ist ein Geräuschmacher, der passende Töne für die jeweilige Bildaufnahme erzeugt. Dazu nutzt er die unterschiedlichsten Requisiten – aufwendige Geräte oder auch alltägliche Gegenstände. Der Foley-Artist kommt dann zum Einsatz, wenn der Originalton unzureichend ist oder komplett neu erzeugt werden muss wie z.B. für einen Disneyfilm. Der Name dieses Jobs kommt von Jack Foley, ein Pionier dieses Berufs. Die wahrscheinlich bekannteste Erfindung eines Foley-Artist ist das Geräusch des Lichtschwertes in Star Wars. Im ersten Film wurde nach einem passenden Geräusch für diese besonderen Waffen gesucht. Und durch Zufall ist dieser ikonische Brumm-Ton entstanden. Er wurde aus der Verbindung einer Mikrofonrückkopplung und dem Rauschen eines Filmprojektmotors gebaut. Der „Foley“ ging zufällig mit einem kaputten Mikrofon an seinem Fernseher zu Hause vorbei, wodurch ein Störgeräusch ausgelöst wurde, welches später zum wohl bekanntesten Geräusch des Star Wars-Franchises werden sollte.

Frat-Pack

Das „Frat-Pack“ ist eine Gruppe von Schauspielern, die meistens Rollen in Komödien übernehmen. Die Gruppe hat sieben Mitglieder, bestehend aus Ben Stiller, Jack Black, Owen Wilson, Luke Wilson, Will Ferrell, Vince Vaughn und Steve Carell. Diese sind seit den 90er Jahren immer mal wieder gemeinsam vor der Kamera zu sehen. Der Name „Frat-Pack“ kommt von der Presse und ist eine Anlehnung an die Künstlergruppe „Rat-Pack“ um Frank Sinatra. Sie wurde in der 60ern durch Filme und Swing-Konzerte bekannt. „Frat“ steht dabei für Fraternity. Damit ist eine Studentenverbindung oder Bruderschaft gemeint. Typische Filme mit dem Frat-Pack sind „Zoolander“ oder „Voll auf die Nüsse“.

G – Genre / Golden Globe / Goof

Genre

Filme sind in verschiedene Genres eingeteilt. Damit ist die Gattung oder auch Stilrichtung des Films gemeint, wie z.B. Komödie, Horror, Drama usw. Allerdings wird diese Einteilung noch komplizierter, da so gut wie jedes Genre ein eigenes Subgenre hat. So wird aus einer Komödie beispielsweise eine Teenie-Komödie.

Es gibt verschiedene Kriterien, an denen ein Genre festgemacht wird:

– die Erzählform (Melodrama)

– die Stimmung (Horror)

– die Handlung (Katastrophenfilm)

– den zeitgeschichtlichen, räumlichen oder sozialen Bezug (Kriegsfilm, Western…)

– technische Merkmale (Animationsfilm)

– Produktionsbedingungen (Autorenfilm)

– die Zielgruppe (Kinderfilm)

Bei Yesflix teilen wir unsere Filme in „Familie“, „Komödie“, „Dokumentation“, „Romanze“ und „Drama“ ein. Schauen Sie mal vorbei und gucken, welches Genre Ihnen am besten gefällt 

Golden Globe

Der Golden Globe ist eine Auszeichnung, die einmal im Jahr an Kinofilme und Fernsehsendungen vergeben wird. Die letzte Verleihung fand am 05. Januar 2020 statt, die 77. Ausgabe seit der Gründung 1944 von der Hollywood Foreign Press Association. Die Preise werden im Rahmen eines Gala-Dinners vergeben. Dazu ist jeder eingeladen, der in Hollywood Rang und Namen hat. Die Nominierten gelten oft auch als Favoriten für den Oscar, der nur kurze Zeit später verliehen wird.

Goof

Unter einem „Goof“ versteht man einen Filmfehler, häufig im Anschluss einer vorherigen Szene. Beispielsweise ist ein nasser Mantel aus einer Einstellung in der nächsten wieder trocken. Es gibt auch die „technischen Goofs“, die meistens aus Gegenständen bestehen, die im Bild eigentlich nichts zu suchen haben. Hin und wieder kommt es vor, dass ein Mikrofon der Crew in den Kameraausschnitt ragt oder eine moderne Uhr in einem Historienfilm zu sehen ist. Diese dürfte dort natürlich nicht sein, da zu der Zeit, in der die Handlung spielt, noch gar keine Armbanduhr erfunden wurde.

Sollte bei unseren Tipps nichts für Sie dabei gewesen sein, schauen Sie einfach selber mal bei yesflix.de vorbei und lassen sich von der Auswahl inspirieren - dort ist für jeden etwas dabei. Schreiben Sie uns nach Ihrem Filmabend gerne einen Kommentar, was Sie von unseren Empfehlungen halten! Viel Spaß beim Schauen 🙂

Haben Sie schon unsere anderen Artikel gelesen?

Spiele mit Abstand 👨‍👩‍👧‍👦

Spiele mit Abstand 👨‍👩‍👧‍👦

Schon seit vielen Wochen haben wir alle mit der Corona-Krise zu kämpfen. Gerade die Kleinen vermissen es, sich mit ihren Freunden zu treffen, Spiele zu spielen und einfach Kind zu sein. Mit den Lockerungen der Auflagen sollte trotzdem sorgsam umgegangen werden. Der...

Tierische Filme auf yesflix 🐶🐱

Tierische Filme auf yesflix 🐶🐱

Am 30. Juli feiert man den internationalen Tag der Freundschaft. Und die „besten Freunde des Menschen“ sind ja bekanntlich Hunde. Doch eine tiefe Freundschaft kann man mit allen möglichen Fellnasen aufbauen. Und diese ganz besonderen Beziehungen zwischen Mensch und...

Filmbegriffe ABC / Teil E – G 🎥

Filmbegriffe ABC / Teil E – G 🎥

Nach einiger Zeit gibt es wieder Filmwissen bei uns! Zuletzt konnten Sie etwas zu den Buchstaben C und D lernen. Wissen Sie noch was ein Cineast ist, oder wie Dolby Surround funktioniert? Falls nicht, lesen Sie gerne noch einmal in der letzten Ausgabe vom Film-ABC...

Wie geht man mit Stress in Corona-Zeiten richtig um? 🤓

Wie geht man mit Stress in Corona-Zeiten richtig um? 🤓

In dieser Zeit des Home-Office, der Quarantäne und des Zu-Hause-Seins, geht es jedem anders. Für manche ist der Alltag total langweilig, andere hingegen kommen aus dem Stress nicht mehr heraus. Mit Kindern, die nicht zur Schule gehen können und einem Arbeits-Pensum, welches trotzdem abgearbeitet werden muss. Wir haben ein paar Tipps, wie man mit stressvollen Tagen am Besten umgehen kann.

 

Unterschiedliche Stress-Auslöser:

 

Natürlich geht jeder anders mit Stress um und hat auch unterschiedliche Auslöser dafür.

Allerdings haben Wissenschaftler vier Stressauslöser identifiziert, die mit den meisten Menschen übereinstimmen.

 

  1. Neuigkeit

Situationen, die man nicht kennt. Man wird quasi ins kalte Wasser geworfen, wie am ersten Tag eines neuen Jobs.

  1. Unberechenbarkeit

Man weiß nicht genau, was geschehen wird. Angst vor der Ungewissheit.

  1. Bedrohung

Damit ist nicht die Gefahr gemeint, sondern das subjektive Gefühl, dass andere, wie Freunde, der Chef oder Kollegen, die eigenen Fähigkeiten anzweifeln.

  1. Kontrollverlust

Man hat die Situation nicht in der Hand und kann nichts an dem Geschehen ändern. Wie zum Beispiel bei Bahnverspätungen oder Stau.

 

Techniken gegen den Stress:

Eine schnelle Technik gegen Stress, ist das richtige Atmen. Wenn man tief in den Bauch einatmet, dehnt sich das Zwerchfell und der Stress lässt nach. Fällt es einem aber schwer, sich auf die Atmung zu konzentrieren, gibt es Tricks, wie man seinen Körper trotzdem dazu bringt. Beispielsweise kann man anfangen zu singen. Dabei wird automatisch die Bauch-Atmung aktiviert, ohne dass man es mitbekommt.

Auch der Energieverbrauch mindert den Stress. Beim Trainieren oder eine Runde laufen gehen vergeht der Stress ganz wie von selbst. Doch wenn es draußen regnet oder man ein Sportmuffel ist, kann man seine Energie auch anders verbrauchen. Die Lieblingsmusik laut aufdrehen und durch die Wohnung tanzen. Dabei kann man auch total bescheuert aussehen, denn auch Lachen kann gegen Stress wirken. Dabei werden nämlich Endorphine ausgeschüttet, die einen ausgeglichen fühlen lassen. Und das Tanzen macht dazu auch noch großen Spaß. Fünf Minuten kann dafür bestimmt jeder von seinem Tag erübrigen.

Wenn den Kindern gerade langweilig ist, kann man auch mit ihnen zusammen durch die Wohnung hüpfen.

Wiederum andere können am besten entspannen, wenn sie sich einfach auf das Sofa setzen und sich einen Film/ihre Lieblingsserie angucken. Da bietet yesflix eine Menge tolle Filme an, mit denen man ein bisschen relaxen kann.

 

via GIPHY | NBA-Star Giannias Antetokounmpo: „Alles, was ich tue, tue ich durch Gott“

Auch Meditation kann gegen Stress helfen

Ein paar Minuten am Tag zur Ruhe kommen und sich nur mit sich selbst beschäftigen kann Wunder wirken. Meditation wird schon seit Jahrtausenden praktiziert. Dabei gibt es zwei unterschiedliche Arten: die kontemplative und die aktive Meditation. Bei der kontemplativen Art spricht man von passiver Meditation. Dabei bewegt man sich nicht, sondern sitzt oder liegt auf dem Boden.

Bei der aktiven Form hingegen, werden körperliche Übungen ausgeführt, ähnlich wie beim Yoga. Beide Formen haben allerdings denselben Kern: Konzentration und Bündelung der Aufmerksamkeit. Worauf man sich konzentrieren möchte, ist jedem frei überlassen – ob Atem, Gedanken, körperliche Empfindungen, Emotionen, Geräusche oder Düfte. Alles kann für ein vermindertes Stresslevel helfen.

Wichtig dafür ist, dass man einen Ort wählt, an dem man sich wohlfühlt. Am besten ist er geeignet, wenn es wenig äußere Einflüsse gibt, damit man nicht abgelenkt wird. Für die richtige Meditation gibt es zahlreiche Anleitungen und Videos im Internet. Doch für den Anfang reichen einfache Schritte:

  1. Man setzt sich an den Ort seiner Wahl, entweder auf einen Stuhl oder ein Sitzkissen. So wie man es am bequemsten hat. Auch eine Yoga-Matte ist sehr gut geeignet, vor allem wenn man gerne im Liegen meditieren möchte.
  2. Nun stellt man sich einen Wecker auf 10 Minuten. Diese Meditationszeit sollte für den Anfang vollkommen ausreichen. Wenn man gerne länger meditieren möchte, spricht natürlich auch nichts dagegen.
  3. Beim Sitzen sollte man darauf achten, einen geraden Rücken zu haben und die Wirbelsäule aufzurichten. Unbequeme Sachen ablegen und durch Jogginghose und T-Shirt ersetzen.
  4. Augen schließen und ein paar Mal tief ein- und ausatmen.
  5. Jetzt muss man mit seiner Aufmerksamkeit bewusst bei dem Atmen bleiben. Immer ruhig und kontrolliert weiter machen und die Gedanken nicht abdriften lassen. Falls es doch mal passieren sollte, nicht unterkriegen lassen – denn das ist ganz normal. Einfach wieder ruhig zum Atmen zurückkehren.
  6. Wenn der Wecker klingelt, nicht sofort aufspringen und zum Alltag zurückkehren, sondern die Energie aus der Meditation mitnehmen und in die zu erledigenden Aufgaben einfließen lassen.

 

via GIPHY

Auch Lesen hilft

Auch Lesen bedeutet Contra-Stress. Laut der Universität Sussex in Brighton reichen schon 6 Minuten am Tag. Das Gehirn konzentriert sich dabei auf etwas anderes und wird dadurch vom Stress abgelenkt. Egal ob man sich dafür ein gutes Buch in die Hand nimmt, die Zeitung aufschlägt oder einen Blog-Beitrag liest 😉

 

via GIPHY

Gelassener werden

Manchmal macht man sich selber mehr Stress, als es tatsächlich gibt. Wenn wir Pausen machen oder die Bahn mal wieder Verspätung hat, hat das immer einen negativen Beigeschmack. Doch diese paar Minuten mehr die man dadurch bekommt, kann man genauso gut nutzen, um seine Batterie aufzutanken. Anstatt sofort ein schlechtes Gewissen zu bekommen, weil man fünf Minuten zu spät am Treffpunkt ankommt, einfach mal die Augen schließen und die Situation so annehmen, wie sie ist.

 

Eine positive Form des Stresses

Doch Stress muss auch nicht immer schlecht sein. Ausgelaugt sein, mit den Aufgaben überfordert, zu viel im Kopf – alles Assoziationen mit Stress. Dabei sehen viele nicht, dass es zwei Arten dieses Gefühls gibt. Den Disstress, der langfristig und eher schlecht ist. Dafür können die genannten Tipps helfen. Und auf der anderen Seite gibt es den Eustress. Dieser ist kurzfristig und bringt auch Vorteile mit sich.

Bei Eustress empfindet man nämlich positive Aufregung, Vorfreude oder einen Adrenalinschub. Beispielsweise wenn man eine gute Klausur in der Schule zurückbekommt oder man ein schwieriges Projekt bei der Arbeit erfolgreich gemeistert hat.

Dadurch wird man motiviert und glücklich.

Das Wort „Stress“ ist also oftmals negativ vorbelastet. Wenn man ihn jedoch konstruktiv nutzt und ihn in etwas positives umwandelt, tut man etwas für sein Wohlbefinden. Der richtige Umgang mit Stress ist das A und O.

Sollte bei unseren Tipps nichts für Sie dabei gewesen sein, schauen Sie einfach selber mal bei yesflix.de vorbei und lassen sich von der Auswahl inspirieren - dort ist für jeden etwas dabei. Schreiben Sie uns nach Ihrem Filmabend gerne einen Kommentar, was Sie von unseren Empfehlungen halten! Viel Spaß beim Schauen 🙂

Haben Sie schon unsere anderen Artikel gelesen?

Spiele mit Abstand 👨‍👩‍👧‍👦

Spiele mit Abstand 👨‍👩‍👧‍👦

Schon seit vielen Wochen haben wir alle mit der Corona-Krise zu kämpfen. Gerade die Kleinen vermissen es, sich mit ihren Freunden zu treffen, Spiele zu spielen und einfach Kind zu sein. Mit den Lockerungen der Auflagen sollte trotzdem sorgsam umgegangen werden. Der...

Tierische Filme auf yesflix 🐶🐱

Tierische Filme auf yesflix 🐶🐱

Am 30. Juli feiert man den internationalen Tag der Freundschaft. Und die „besten Freunde des Menschen“ sind ja bekanntlich Hunde. Doch eine tiefe Freundschaft kann man mit allen möglichen Fellnasen aufbauen. Und diese ganz besonderen Beziehungen zwischen Mensch und...

Filmbegriffe ABC / Teil E – G 🎥

Filmbegriffe ABC / Teil E – G 🎥

Nach einiger Zeit gibt es wieder Filmwissen bei uns! Zuletzt konnten Sie etwas zu den Buchstaben C und D lernen. Wissen Sie noch was ein Cineast ist, oder wie Dolby Surround funktioniert? Falls nicht, lesen Sie gerne noch einmal in der letzten Ausgabe vom Film-ABC...

Die 3 coolsten Bastelideen mit deinen Kindern 👨‍👩‍👧‍👦

Die 3 coolsten Bastelideen mit deinen Kindern 👨‍👩‍👧‍👦

Triste Fenster, karge Wände und schlechte Träume? Komisch aber wahr – wir haben eine Lösung für alle drei Probleme: Basteln. Der Kreativität sind dabei natürlich wieder keine Grenzen gesetzt. Wer trotzdem ein bisschen Inspiration braucht, wird im folgenden Text mit Sicherheit fündig!

1.   Blätter-Malen

Materialien:
– Tuschkasten
– weißes Papier
– verschiedene Blätter

Raus in den Garten und Blätter suchen! Schon die Vorbereitungen für diese Bastelaktion machen Spaß. Die Kinder können sich die verschiedensten Blätter in unterschiedlichen Größen und Formen aussuchen. Wer keinen Garten hat, macht einen Spaziergang zum nächstgelegen Wald und guckt, was man dort so findet.

Wieder daheim angekommen, legt man erst einmal den Küchentisch mit altem Zeitungspapier aus, damit auch ja keine Farbe danebengeht. Dann kann das Bemalen auch schon losgehen. Den Pinsel in die Lieblingsfarbe tunken und das gesamte Blatt von einer Seite bemalen. Dabei sollte die Tusche nicht zu wässrig sein, da die Farbe hinterher auf dem Papier verlaufen könnte.

Jetzt ist ein kleines bisschen Fingerspitzengefühl gefragt. Das Blatt muss nun in die Hand genommen und umgedreht werden, ohne dass man seinen Fingerabdruck auf die nasse Farbe drückt. Ist das geschafft, kann man das Blatt fest auf das weiße Papier an einer beliebigen Stelle pressen.

Das ergibt nicht nur einen schönen Farbklecks auf dem Papier, es sind danach sogar noch die Fasern des Blattes zu sehen!

Nach einigen Versuchen mit verschiedenen Blättern und Farben hat man ein tolles Ergebnis, welches bestimmt einen schönen Platz am Kühlschrank, oder auch eingerahmt an der Wand findet.

2.   Namensschild

Die Tür zum Kinderzimmer ist total kahl oder es kleben sogar noch Tesafilm-Reste von vergangenen Kunstwerken an der Tür? Hier muss auf jeden Fall etwas Neues her. Ein Namensschild, das individuell gestaltbar ist, passt da doch perfekt. Das geht super einfach und ist schnell gemacht.

Was man dafür braucht:

– Pappe
– Schere
– verschiedenfarbige Wolle

Als erstes zeichnet man mit einem Bleistift den Namen des Kindes mit Großbuchstaben auf die Pappe. Dabei muss auf Abstand zwischen den Buchstaben geachtet werden, damit man sie noch gut und einfach ausschneiden kann. Die Größe ist dabei frei wählbar.

Wenn das gemacht ist, kann es auch schon mit der Gestaltung der Buchstaben los gehen. Die erste Farbe auswählen und den Anfang des Fadens auf der Rückseite der Pappe festkleben. Dann beginnt das Wickeln. Die Wolle muss so lange um den Buchstaben gelegt werden, bis keine Pappe mehr zu sehen ist. Wenn man einen Farbwechsel machen möchte, verknotet man die beiden Enden ebenfalls auf der Rückseite und macht dann ganz normal wie zuvor mit dem Wickeln weiter.

Für ganz besondere Muster kann man vorher die Wolle flechten oder zu einer Kordel drehen, bevor man sie an der Pappe befestigt.

Wenn alle Buchstaben des Namens gestaltet sind, kann man sie auch schon an der Tür oder jedem beliebigen anderen Ort befestigen.

3.   Handmalerei

Materialien:
– Tuschkasten
– Pinsel
– Stifte
– weißes Papier

Hier könnte es ein bisschen chaotisch werden – denn wir malen mit unseren Händen. Das Motiv dafür sind Tiere. Ich habe mich dabei für einen Flamingo entschieden, aber das Prinzip gilt für alle anderen Arten der Tierwelt ebenso.

Der erste Schritt ist, die eigene Hand mit der Tusche anzumalen. In meinem Fall habe ich dafür natürlich Pink benutzt. Anschließend presst man seine Hand fest auf das Papier, dort wo später der Körper des Tieres sein soll. Dabei muss die Hand aber nicht zwingend immer den Körper des Tieres darstellen. Gerade bei einem Löwen kann man den Handabdruck sehr gut als Kopf einsetzen, indem man die Finger als Mähne darstellt.

Die Farbe sollte dabei nicht zu sehr mit Wasser verdünnt werden, da sie sonst auf dem Papier verwischt. Dann kann man den Rest des Tieres ganz normal mit einem Pinsel dazu malen. Anschließend lässt man die Farbe trocknen. Die Einzelheiten, so wie Augen, Schnabel, Nase etc. werden mit einem Filzstift dazu gezeichnet. Und schon ist das Bild fertig.

Mit dieser Methode lässt sich super schnell ein ganzer Zoo voller verschiedener Tiere abbilden.

Senden Sie uns gerne Fotos ihrer selbstgebastelten Kunstwerke zu!

Viel Spaß beim Kreativ werden J

Sollte bei unseren Tipps nichts für Sie dabei gewesen sein, schauen Sie einfach selber mal bei yesflix.de vorbei und lassen sich von der Auswahl inspirieren - dort ist für jeden etwas dabei. Schreiben Sie uns nach Ihrem Filmabend gerne einen Kommentar, was Sie von unseren Empfehlungen halten! Viel Spaß beim Schauen 🙂

Haben Sie schon unsere anderen Artikel gelesen?

Spiele mit Abstand 👨‍👩‍👧‍👦

Spiele mit Abstand 👨‍👩‍👧‍👦

Schon seit vielen Wochen haben wir alle mit der Corona-Krise zu kämpfen. Gerade die Kleinen vermissen es, sich mit ihren Freunden zu treffen, Spiele zu spielen und einfach Kind zu sein. Mit den Lockerungen der Auflagen sollte trotzdem sorgsam umgegangen werden. Der...

Tierische Filme auf yesflix 🐶🐱

Tierische Filme auf yesflix 🐶🐱

Am 30. Juli feiert man den internationalen Tag der Freundschaft. Und die „besten Freunde des Menschen“ sind ja bekanntlich Hunde. Doch eine tiefe Freundschaft kann man mit allen möglichen Fellnasen aufbauen. Und diese ganz besonderen Beziehungen zwischen Mensch und...

Filmbegriffe ABC / Teil E – G 🎥

Filmbegriffe ABC / Teil E – G 🎥

Nach einiger Zeit gibt es wieder Filmwissen bei uns! Zuletzt konnten Sie etwas zu den Buchstaben C und D lernen. Wissen Sie noch was ein Cineast ist, oder wie Dolby Surround funktioniert? Falls nicht, lesen Sie gerne noch einmal in der letzten Ausgabe vom Film-ABC...