Die 4 inspirierendsten Filme auf yesflix 🙏

Die 4 inspirierendsten Filme auf yesflix 🙏

Bei Yesflix legen wir Wert auf inspirierende Filme. Hier gibt es einiges Tiefgründiges und Mitreißendes zu entdecken:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von giphy.com zu laden.

Inhalt laden

via GIPHY

 

Film Nr. 1 „Wish Man“

Nach einer schweren Kindheit ist Frank Shankwitz (Andrew Steel) nun Motorradpolizist. Während er sich nach einem heftigen Unfall nun langsam erholt, bittet ihn der Polizeichef, etwas Zeit mit einem unheilbar kranken Jungen zu verbringen. Der wäre gerne Polizist, und als er einen ganzen Tag lang mit Frank und seinen Kollegen Polizeiarbeit live erleben darf, sieht er in Frank einen echten Helden. Die Begeisterung des Jungen und das große Glück, das er selbst dabei erlebt, inspiriert Frank anschließend dazu, gemeinsam mit Kollegen die Stiftung „Make A Wish“ zu gründen, die todkranken Kindern große Wünsche erfüllt.
Der echte Frank Shankwitz war als Berater bei den Filmaufnahmen vor Ort und konnte lokale Geschäftsbesitzer überzeugen, verschiedene Schauplätze kostenlos zur Verfügung zu stellen, sodass der Film auch in seinem Heimatsort aufgenommen werden konnte.
Das Tempo, das Storytelling, die Charaktere, die Darsteller, Film und Kamera, die Musik – alles passt gut zusammen. Machen Sie sich auf eine emotionale Geschichte gefasst, die nicht nur berührt und unterhält, sondern auch einiges an Hintergrundinformationen liefert.

Film Nr. 2 „Der Lauf seines Lebens – Die wahre Geschichte des David Horton“

David Horton ist nicht nur Uni-Professor, sondern auch ein legendärer Ultramarathon-Läufer, der große Erfolge in dem Bereich vorzuweisen hat. Er ist ein All Time-Star in diesem Segment, den Extremläufer überall in der Welt kennen. Nach einer Herz-OP und starken Knieschmerzen eröffnet ihm sein Arzt, dass er umgehend aufhören muss zu laufen. Daraufhin trifft David eine folgenschwere Entscheidung. Er will noch ein letztes Mal ein Rennen quer durch die USA laufen, 64 Tage lang, fast 5000 Kilometer Laufstrecke. Seine Frau Nancy (Shari Rigby) sieht sich dadurch von David im Stich gelassen, denn dieser riskiert damit seine Gesundheit, wenn nicht sogar sein Leben. Angetrieben von dem Gedanken, ein letztes Mal seinen Studenten und den Menschen zu zeigen, wie man mit der Kraft seines Willens und dem unerschütterlichen Glauben an Gott das scheinbar Unmögliche erreichen kann, läuft David. Und während seines Laufes lernt er ganz neu, was es bedeutet, Ehemann und Vater zu sein. Und Nancy erkennt, dass sie zu ihrer Ehe stehen will.
Die wahre Geschichte von Nancy und David Horton ist eine Geschichte voller Hingabe, Liebe, und zeigt wie man eine Ehekrise überwinden kann, obwohl man unterschiedliche Standpunkte vertritt. Ohne Frage kann man in diesem Film sehen, was es bedeutet, wenn man seine Ziele auch unter widrigen Umständen verfolgt. Es ist ein ruhiger Film mit Liebe zum Detail, der gerade dadurch sehr inspirierend ist.

Film Nr. 3 „Ways to Live Forever – Wie man unsterblich wird“

Sam ist elf und hat Leukämie. Seine Beobachtungen und Gedanken hält er in einem Tagebuch fest – mit dem wissenschaftlichen Vorsatz, sein Sterben für die Nachwelt zu dokumentieren. Sogar für die schwierige Frage, wie er den Moment seines Todes darstellen soll, hat er eine Lösung parat: einen Fragebogen für seine Eltern. Doch bevor es so weit ist, will er sein Leben in vollen Zügen genießen. Zusammen mit seinem ebenfalls krebskranken Freund Felix erstellt er eine Liste mit Dingen auf, die er unbedingt noch erleben will: einen Weltrekord aufstellen, einen Horrorfilm schauen, mit einem Luftschiff fliegen, ein Mädchen küssen, ein Teenager sein. Und tatsächlich gelingt es den beiden, die Liste auf höchst originelle Weise abzuarbeiten.
Basierend auf dem gleichnamigen Buch von Sally Nicholls, stellt der Film die Frage nach dem Sinn des Lebens und wie man mit einer tödlichen Diagnose umgehen kann. Der Film kommt vollkommen ohne falsche Sentimentalität aus und erzählt einfühlsam und mit einer erstaunlichen Leichtigkeit von Sams Schicksal. Der Mut Sams kann uns alle inspirieren!

 

Haben Sie schon unsere anderen Artikel gelesen?

Die 4 inspirierendsten Filme auf yesflix 🙏

Die 4 inspirierendsten Filme auf yesflix 🙏

Bei Yesflix legen wir Wert auf inspirierende Filme. Hier gibt es einiges Tiefgründiges und Mitreißendes zu entdecken: via GIPHY   Film Nr. 1 „Wish Man“ Nach einer schweren Kindheit ist Frank Shankwitz (Andrew Steel) nun Motorradpolizist. Während er sich nach...

Alltagstipps für Deine Beziehung mit Gott 🙏

Alltagstipps für Deine Beziehung mit Gott 🙏

„Gott nahe zu sein, ist mein Glück“, so heißt es in Psalm 73,28. Doch eine aktive und innige Beziehung zu Gott zu führen ist nicht immer leicht. Oft kommt das Leben dazwischen, wir sind zu beschäftigt und der Terminkalender ist voll. Doch was muss sich ändern, damit...

Unser Krimiserien-Highlight auf Yesflix🔍

Unser Krimiserien-Highlight auf Yesflix🔍

NEU: Krimiserien mit Tiefgang und christlicher Botschaft. Zwei neue Serien bringen eine neue Form der Spannung auf yesflix.de, die in der Form bisher noch nicht da war und die beide gutes Material für einen Serienmarathon sind. Hier stellen wir Ihnen eine davon vor:...

Alltagstipps für Deine Beziehung mit Gott 🙏

Alltagstipps für Deine Beziehung mit Gott 🙏

„Gott nahe zu sein, ist mein Glück“, so heißt es in Psalm 73,28. Doch eine aktive und innige Beziehung zu Gott zu führen ist nicht immer leicht. Oft kommt das Leben dazwischen, wir sind zu beschäftigt und der Terminkalender ist voll. Doch was muss sich ändern, damit wir in dem Alltagsstress genug Zeit für Gott haben?

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von giphy.com zu laden.

Inhalt laden

via GIPHY

 

Prioritäten setzen in der Beziehung zu Gott

Um unsere Zeit mit Gott genießen zu können, müssen wir dieser eine höhere Priorität in unserem Leben geben. Ein guter Anfang ist, eine feste Zeit mit Gott, auch stille Zeit genannt, in den Tagesplan zu integrieren. Egal, ob morgens eine halbe Stunde, vor dem Aufstehen, oder abends bevor Sie zu Bett gehen. Diese Zeit können Sie gut für Lobpreis, Gebet und Bibellesezeit nutzen, ohne Ablenkung.

Kommunikation mit Gott

Durch Gebete und das Reden mit Gott, entsteht eine tiefe Freundschaft zu Gott. Laut, leise, ob mit vorgefertigtem Text oder frei, bei Gott gibt es keine „richtige“ Art des Betens und des Gesprächs. Im 1. Thessalonicher 5, Vers 17 heißt es: „Hört niemals auf zu beten“. Das bedeutet, dass wir in allen Alltagssituationen beten können. Auch außerhalb der stillen Zeit, beim Kochen, Einkaufen oder Zähneputzen (dann wird es wohl eher ein leises Gebet 😊). Gott ist allgegenwärtig und das bietet uns die Möglichkeit Ihn in den Alltagsstress einzubeziehen und natürlich in alle Freuden, die wir alltäglich erleben dürfen.

Zuerst auf Gott schauen und Ihn suchen

Von David lesen wir, dass er in den gefährlichsten Situationen Gott gesucht hat. Er hat keinen Kampf gekämpft, ohne vorher mit Gott zu sprechen. Auch Mose vertraute Gott, sogar so sehr, dass er in ein fremdes Land zog und somit alles verließ, was er kannte (1. Mose 12,1). Wir führen zwar kein Volk in ein verheißenes Land und dennoch sollten wir in unseren kleinen und großen Kämpfen immer zuerst Gott suchen.

Zuhören…

Keine Beziehung funktioniert, wenn immer nur eine Person redet und die andere zuhört. So sollten wir Gott auch zuhören. Geben Sie Ihm Raum, um mit Ihnen zu sprechen. Gott teilt sich durch andere Menschen mit, schenkt einen inneren Frieden, aber vor allem spricht Er zu uns durch die Bibel.

Gemeinschaft mit Gott und anderen Christen

Jede Beziehung braucht ihre Zeit zu zweit. Doch wie schön ist es, mit mehreren etwas zu unternehmen? Auch wir Christen haben das Privileg uns mit anderen Christen auszutauschen und gemeinsam unseren Glauben zu leben. Denn auch wenn alles gut läuft, spricht Gott mit uns, wenn wir gemeinsam in der Bibel lesen (Matthäus 18,19-20). Bei Zweifeln und Fragen können andere Christen uns helfen, Gott besser zu verstehen.

Haben Sie schon unsere anderen Artikel gelesen?

Die 4 inspirierendsten Filme auf yesflix 🙏

Die 4 inspirierendsten Filme auf yesflix 🙏

Bei Yesflix legen wir Wert auf inspirierende Filme. Hier gibt es einiges Tiefgründiges und Mitreißendes zu entdecken: via GIPHY   Film Nr. 1 „Wish Man“ Nach einer schweren Kindheit ist Frank Shankwitz (Andrew Steel) nun Motorradpolizist. Während er sich nach...

Alltagstipps für Deine Beziehung mit Gott 🙏

Alltagstipps für Deine Beziehung mit Gott 🙏

„Gott nahe zu sein, ist mein Glück“, so heißt es in Psalm 73,28. Doch eine aktive und innige Beziehung zu Gott zu führen ist nicht immer leicht. Oft kommt das Leben dazwischen, wir sind zu beschäftigt und der Terminkalender ist voll. Doch was muss sich ändern, damit...

Unser Krimiserien-Highlight auf Yesflix🔍

Unser Krimiserien-Highlight auf Yesflix🔍

NEU: Krimiserien mit Tiefgang und christlicher Botschaft. Zwei neue Serien bringen eine neue Form der Spannung auf yesflix.de, die in der Form bisher noch nicht da war und die beide gutes Material für einen Serienmarathon sind. Hier stellen wir Ihnen eine davon vor:...

Unsere Verantwortung gegenüber dem Planeten… als Christen 🌏

Unsere Verantwortung gegenüber dem Planeten… als Christen 🌏

Ein Thema, das präsenter ist denn je… Umweltschutz und die Klimaerwärmung. Aber was hat das Christsein damit zu tun? Sagen die Bibel und Gott überhaupt was dazu? Und was können wir als Christen bewirken?

Es ist ein Thema, das nicht häufig angesprochen wird im Rahmen eines Gottesdienstes, denn es gibt viele verschiedene Meinungen und Berichte dazu. Aber ist das überhaupt wichtig für die Debatte?

Im ersten Buch Mose, Vers 28 heißt es: „Er segnete sie und sprach: Vermehrt euch, bevölkert die Erde und nehmt sie in Besitz! Ihr sollt Macht haben über alle Tiere […]“. Das klingt erstmal nach einer klaren Ansage. Wir herrschen also über alle Tiere und damit auch über die Umwelt. Aber mit dieser Freiheit, kommt die Verantwortung. Wir sind damit also für alles auf dieser Erde verantwortlich. Für die Wälder, Tiere und die Meere, um ein paar Bereiche zu nennen. Doch wie halten wir es mit dieser Verantwortung? Und nicht nur als Gesellschaft, sondern als Einzelpersonen?

 

1) Das Klima und die Ernährung

Kleiner Funfact zu Beginn: Als Gott die Menschen erschuf, hatte Er vorgesehen, dass sie im Paradies leben sollen. Nun mussten sie natürlich etwas essen: Obst. Also erschuf er uns als Frutarier (1. Mose 1, Vers 29). Als Gott dann den Bund mit Noah schloss, sagte Er, dass wir uns von nun an auch von dem Fleisch der Tiere ernähren dürfen (1. Mose 9, Vers 3). Das ist sozusagen der letzte Stand, auf dem wir sind. Praktizieren die meisten Menschen heute noch so. Vor allem, da im Neuen Testament Jesus zitiert wird: „Es gibt nichts, was von außen in den Menschen hineingeht, dass ihn unrein machen könnte. Sondern was aus dem Menschen herauskommt, das ist’s, was den Menschen unrein macht.“ (Markus 7, Vers 15).

Jedoch wird auch von uns verlangt, dass wir gut mit den Tieren umgehen; dass wir den Garten (unsere Erde) pflegen. Es geht also nicht darum, kein Fleisch mehr zu essen, aber wir müssen uns die Frage stellen, welches und wieviel Fleisch wir essen, um der Verantwortung gerecht zu werden. Denn Massentierhaltung ist das Gegenteil der gottgegebenen Einzigartigkeit und schadet unserem Klima. Tiere werden künstlich gemästet, wachsen in unfassbarere Schnelle auf unfassbare Größen, Hühner legen viel mehr Eier, als sie eigentlich könnten. Das Fleisch, das wir essen, ist vollgepumpt mit Hormonen und Medikamenten.

Um alle Masttiere zu ernähren, werden Fußballfeld-große Teile des Regenwaldes abgeholzt, zig Tausende Liter Wasser werden verbraucht, und so viel Nahrung wird ausschließlich an Tiere verfüttert. Wo ist da unser Mitgefühl? Nicht nur den Tieren und der Umwelt gegenüber, sondern auch unserem eigenen Körper gegenüber. In Kolosser 3, Vers 12 steht: „[…] Darum soll jetzt herzliches Mitgefühl euer Leben bestimmen, ebenso wie Güte, Bescheidenheit, Nachsicht und Geduld“.

 

Aber was können wir konkret tun?

Generell gilt: Weniger ist mehr!

  • Müll trennen. Ein sehr einfacher erster Schritt
  • Bio-Fleisch essen und generell auf Bio-Produkte umsteigen oder natürlich ganz auf Fisch und Fleisch verzichten.
  • Nehmen Sie die Bahn oder das Fahrrad. Auch wenn das Auto oft die bequemste Alternative ist.
  • Sprechen Sie in Ihrer Gemeinde mit anderen darüber.
  • Kaufen Sie in Vintage- und Second-Hand-Läden ein oder veranstalten Sie einen Kleidertausch mit Ihrer Gemeinde
  • Überlegen Sie, bevor Sie etwas wegtun: Ist es vielleicht noch gut für eine andere Funktion?
  • Misten Sie aus und spenden Sie.
  • Bauen Sie Ihr Gemüse selbst an, das geht auch in Töpfen auf dem Balkon oder natürlich in Ihrem Garten und essen Sie saisonales Gemüse.
  • Gehen Sie verantwortungsvoll mit Rohstoffen um: Energie sparen (z. B. beim Heizen, Licht usw.)

 

2) Bewahrung der Natur

„Dann wandte er sich an alle: >Hütet euch vor der Habgier! Wenn jemand auch noch so viel Geld hat, das Leben kann er sich damit nicht kaufen <“ (Lukas 12, 15). Genau dieses Zitat von Jesus ist wichtiger denn je, denn unsere Gesellschaft ist eine Wegwerf- und Konsumgesellschaft. Das soll nicht heißen, dass man sich nichts kaufen sollte. Jedoch stellt sich immer die Frage nach Brauchen oder Wollen. Und dann kann man natürlich darauf achten, bei welchem Anbieter man einkauft und sich erkundigen, wo das Produkt herkommt. Klingt ganz schön öko, oder? Aber auch hier spielt das Klima wieder eine wichtige Rolle. Die Produktion einer Jeans verbraucht 8.000 Liter Wasser. Das sind circa 50-mal eine volle Badewanne. Ganz zu schweigen, von den menschenunwürdigen Konditionen unter denen diese hergestellt werden. Das neuste Auto, die modernsten (dennoch billig produzierten) Klamotten, die Marken-Schuhe… ist das alles Gottes Wille? Ist nicht das Wichtigste unser Glauben? Ist nicht all unser Geld nur geliehen von Gott? Könnte man nicht das Geld, welches man meint übrig zu haben, lieber spenden als das hundertste Paar Schuhe zu kaufen? Und ist es nicht wichtiger, was wir in den Herzen unserer Kinder hinterlassen, als auf dem Bankkonto? Nachhaltig leben ist keine Erfindung unserer Zeit. Gottes Wort fordert uns Christen auf, unsere Gaben, wie auch unsere finanziellen und geistigen Gaben, verantwortungsvoll und weise einzusetzen, um den biblischen Glauben auch in den nachfolgenden Generationen aufrechtzuerhalten. Welcher Segen ist es doch, wenn in Familien über Generationen Gottes Wort geliebt und gelebt wird!

Die Natur braucht dieses Wasser, um uns und Gottes Schöpfung am Leben zu halten, doch wie soll das funktionieren, wenn wir über unseren Maßen leben? Um zu sehen, wie schön und wichtig Gottes Schöpfung ist, schnappen Sie sich Ihre Familie und schauen Sie eine der folgenden Dokumentationen bei uns auf Yesflix: Sinfonie unserer Erde, Gottes wilde Schöpfung und viele mehr

Konkrete Praxis-Tipps:

  • Sprechen Sie in Ihrer Gemeinde mit anderen über das Thema Nachhaltigkeit.
  • Kaufen Sie in Vintage- und Second-Hand-Läden ein oder veranstalten Sie einen Kleidertausch mit Ihrer Gemeinde
  • Überlegen Sie, bevor Sie etwas wegtun? Ist es vielleicht noch gut für eine andere Funktion?
  • Misten Sie aus und spenden Sie.

 

Wir hoffen, dass diese Tipps Ihnen bei Ihrem Vorhaben helfen werden. Wir wünschen viel Glück und vor allem Spaß für Ihre Zeit mit Gottes Wort!

Haben Sie schon unsere anderen Artikel gelesen?

Die 4 inspirierendsten Filme auf yesflix 🙏

Die 4 inspirierendsten Filme auf yesflix 🙏

Bei Yesflix legen wir Wert auf inspirierende Filme. Hier gibt es einiges Tiefgründiges und Mitreißendes zu entdecken: via GIPHY   Film Nr. 1 „Wish Man“ Nach einer schweren Kindheit ist Frank Shankwitz (Andrew Steel) nun Motorradpolizist. Während er sich nach...

Alltagstipps für Deine Beziehung mit Gott 🙏

Alltagstipps für Deine Beziehung mit Gott 🙏

„Gott nahe zu sein, ist mein Glück“, so heißt es in Psalm 73,28. Doch eine aktive und innige Beziehung zu Gott zu führen ist nicht immer leicht. Oft kommt das Leben dazwischen, wir sind zu beschäftigt und der Terminkalender ist voll. Doch was muss sich ändern, damit...

Unser Krimiserien-Highlight auf Yesflix🔍

Unser Krimiserien-Highlight auf Yesflix🔍

NEU: Krimiserien mit Tiefgang und christlicher Botschaft. Zwei neue Serien bringen eine neue Form der Spannung auf yesflix.de, die in der Form bisher noch nicht da war und die beide gutes Material für einen Serienmarathon sind. Hier stellen wir Ihnen eine davon vor:...

Alltagstipps für Deine Beziehung mit Gott 🙏

7 Tipps für das Bibellesen ✝️

Ein Buch mit unglaublichen Geschichten, Weisheit und Wahrheit: die Bibel. Jeder, der an Gott glaubt und ihn kennenlernen möchte, sollte sich auch mit seinem geschriebenen Wort auseinandersetzen. Wir können garantieren, wer die Bibel liest hat eine Zeit voller Aha-Momente und Offenbarungen. Die Bibel ist das meistverbreitete Buch der ganzen Welt, viele Menschen haben es in ihren Bücherregalen stehen. Aber wahrscheinlich liest es aktiv nur ein Bruchteil von ihnen. Das ist aber kein Wunder: die Bibel ist ein dickes und besonderes Werk. Man nimmt es nicht einfach wie einen Roman in die Hand und fängt mit dem Lesen an. Die Menschheit hat sich im Zeitalter von Twitter, WhatsApp oder Facebook an kurze Nachrichten und Texte gewöhnt. Am Liebsten haben wir alles kurz und knapp zusammengefasst. Die Aufmerksamkeitsspanne hat sich extrem verkürzt – bekommt man in den ersten paar Sekunden nicht das wonach man sucht, geht man weiter zum nächsten.

Dafür wurde die Bibel aber nicht geschrieben. Jeder der sich vornimmt, in ihr zu lesen, sollte das wissen und im Hinterkopf behalten. Dieses Buch wurde über Jahrhunderte hinweg in verschiedenen Sprachen und Satzformen geschrieben. Es enthält neben den Geschichten auch noch Gedichte, Stammbäume und Gesetze. Es hat sehr lange Sätze mit komplexen theologischen Ideen. Kurz gesagt: Es wird eine Herausforderung es zu lesen – aber es lohnt sich.

Und wie Sie das Bibellesen vereinfachen können, zeigen wir Ihnen 7 Tipps für das Bibellesen:

 

1)Das Auge „isst“ mit

Das Auge „isst“ mit. Wenn Ihre Bibel schon sehr alt, verstaubt und vergilbt ist, wird es ihnen schwerer fallen, das Buch in die Hand zu nehmen. Die Investition in eine neue schöne Bibel, die Ihnen optisch gut gefällt, wird sich lohnen. Wenn Ihre Bibel aber einen emotionalen Wert für Sie hat und Sie auch gerne in dieser Ausgabe lesen wollen, kann man sich alternativ einen schönen Schutzumschlag kaufen. Dieser hilft nicht nur zum Lesen, sondern beschützt zudem auch noch das Buch.

 

2) Suchen Sie sich eine Bibel die Ihnen gefällt

Die Bibel gibt es in unzähligen Übersetzungen – wählen Sie eine, die Ihnen am besten gefällt und in der Sie gut lesen können. Man kann sie mit einfacher Sprache oder sogar im Dialekt kaufen. Die Meisten bevorzugen jedoch die Version, die möglichst nah am Originaltext bleibt. Diese Sprache ist man heutzutage aber nicht mehr gewohnt und liest sich anfangs vielleicht etwas holprig, aber auch daran gewöhnt man sich mit der Zeit.

 

3) Verwenden Sie einen Bibelleseplan

Verwenden Sie einen Bibelleseplan. Davon gibt es zahlreiche im Internet, man kann sich also den raussuchen, mit dem man am besten zurechtkommt. Diese können dabei helfen, ein Ritual zu entwickeln. Sie erinnern einen täglich daran, welche Passage man gerade lesen muss und helfen dabei, sein Ziel zu erreichen, die Bibel komplett durchzulesen. Natürlich geht es nicht darum, so schnell wie möglich alle Seiten zu kennen, Quantität ist dabei nicht wichtig. Es geht um den Inhalt, das ist der Grund warum man die Bibel liest und dieser steht selbstverständlich im Vordergrund. Trotzdem dienen die Bibellesepläne als Motivation und bringen einen besser durch trockene Stellen der Bibel.

 

4) Erschaffen Sie sich eine Routine

Erschaffen Sie sich eine Routine. Es wird Ihnen bestimmt einfacher fallen, wenn Sie das Bibel-Lesen als festen Bestandteil in ihren Alltag involvieren. Die Einstellung „ich lese dann, wenn ich die Zeit dafür habe“, wird Sie Ihrem Ziel nicht näherbringen. Denn dann werden Sie immer „wichtigere“ Sachen finden, die Sie stattdessen tun werden. Es reichen schon 10 Minuten am Tag, die man dem Lesen widmet. Sei es morgens beim Kaffeetrinken oder in der Mittagspause auf der Arbeit. Auch die Zeit, die man in der Bahn verbringt, können die neuen „Bibelminuten“ werden. Falls Sie oft von Familienmitgliedern oder Freunden abgelenkt werden, stellen Sie sicher, dass diese Leute über Ihren Vorsatz Bescheid wissen. Sagen Sie ihnen, dass Sie sich vorgenommen haben, mehr zu lesen und dafür Ruhe brauchen. Dann gehören diese paar Minuten am Tag ganz allein Ihnen und Ihren Gedanken.

 

 

5) Zwingen Sie sich, auch die Sätze, die Ihnen so bekannt sind, zu lesen

Vielleicht haben Sie die Bibel noch nie komplett am Stück gelesen, kennen aber ein paar Passagen sehr gut. Wenn man an diese Stellen kommt, kann das schnell langweilig werden. Man kennt sowieso schon jedes Wort und könnte es mit verschlossenen Augen lesen, dann macht man einfach auf der nächsten Seite weiter und überspringt diesen Teil der Bibel. Ist einem ja ohnehin schon bekannt, oder? Nein! Zwingen Sie sich, auch die Sätze, die Ihnen so bekannt sind, trotzdem noch einmal zu lesen. Denn wenn Sie sich hier eine Ausnahme genehmigen, wird das mit Sicherheit öfter vorkommen und am Schluss haben Sie die Bibel dann doch nicht komplett gelesen. Also auch wenn es beim Lesen mal langweilig wird: Zähne zusammenbeißen und durch! Am Ende werden Sie sich darüber freuen.

 

6) Ihnen fehlt es an Motivation?

Ihnen fehlt es an Motivation? Oft hilft es, so ein Ziel gemeinsam mit einer geliebten Person zu erreichen. Ähnlich wie einen Fitnessstudiopartner zu haben, der mit einem den inneren Schweinehund besiegt, kann das auch beim Bibellesen helfen. Tauscht man sich im Nachhinein immer über die gelesenen Passagen aus, ist man quasi dazu gezwungen, sich hinzusetzen und zu lesen. Denn man möchte die andere Person schließlich nicht hängen lassen. Dabei kann es sich um die beste Freundin, den Partner oder die Tante handeln. Hauptsache die Person hat genauso viel Interesse und verfolgt dasselbe Ziel.

 

 

7) Es gilt Qualität vor Quantität

Wie bereits erwähnt: es gilt Qualität vor Quantität. Wenn Sie für bestimmte Seiten länger brauchen als „geplant“, stressen Sie sich nicht. Manchmal ist es gar nicht schlecht, wenn man sich ein paar Minuten mehr Zeit nimmt. Dann hat man noch die Möglichkeit, über bestimmte Bibelverse nachzudenken. Meditieren Sie gerne? Dann versuchen Sie mal, sich mit dem Vers im Kopf hinzusetzen und nur auf Ihre Atmung zu konzentrieren. Oder stellen Sie sich den Text bildlich vor – malen Sie ein Bild in Ihrem Kopf und lassen Ihrer Fantasie freien Lauf. Beispiel Psalm 36: wie erfrischend ist es wohl, aus der Quelle zu trinken? Ist das Wasser kalt oder angenehm warm? Stellen Sie sich vor, sich an diesem Ort auszuruhen, sich ins Gras zu legen und die Füße in das Wasser zu halten. Wenn Sie sich öfter ein Bild im Kopf zusammenlegen und die Passagen der Bibel lebendig werden lassen, nehmen Sie aktiver an der Szene teil. Sie lesen den Abschnitt nicht nur, Sie leben ihn und haben dadurch auch mehr Spaß beim Lesen der Bibel.

 

 

Wir hoffen, dass diese Tipps Ihnen bei Ihrem Vorhaben helfen werden. Wir wünschen viel Glück und vor allem Spaß für Ihre Zeit mit Gottes Wort!

Haben Sie schon unsere anderen Artikel gelesen?

Die 4 inspirierendsten Filme auf yesflix 🙏

Die 4 inspirierendsten Filme auf yesflix 🙏

Bei Yesflix legen wir Wert auf inspirierende Filme. Hier gibt es einiges Tiefgründiges und Mitreißendes zu entdecken: via GIPHY   Film Nr. 1 „Wish Man“ Nach einer schweren Kindheit ist Frank Shankwitz (Andrew Steel) nun Motorradpolizist. Während er sich nach...

Alltagstipps für Deine Beziehung mit Gott 🙏

Alltagstipps für Deine Beziehung mit Gott 🙏

„Gott nahe zu sein, ist mein Glück“, so heißt es in Psalm 73,28. Doch eine aktive und innige Beziehung zu Gott zu führen ist nicht immer leicht. Oft kommt das Leben dazwischen, wir sind zu beschäftigt und der Terminkalender ist voll. Doch was muss sich ändern, damit...

Unser Krimiserien-Highlight auf Yesflix🔍

Unser Krimiserien-Highlight auf Yesflix🔍

NEU: Krimiserien mit Tiefgang und christlicher Botschaft. Zwei neue Serien bringen eine neue Form der Spannung auf yesflix.de, die in der Form bisher noch nicht da war und die beide gutes Material für einen Serienmarathon sind. Hier stellen wir Ihnen eine davon vor:...

4 Tipps, wie man in schweren Zeiten beten kann + 4 Praxis-Tipps 😇

4 Tipps, wie man in schweren Zeiten beten kann + 4 Praxis-Tipps 😇

Wie kann man in schweren Zeiten beten? In Zeiten von Corona ist diese Frage bei vielen sehr relevant. Zeiten, in denen es am einfachsten wäre, negativ, entmutigt und hoffnungslos zu reagieren. Doch grade jetzt, ist es wichtig neue Hoffnung zu schöpfen und unseren Blick wieder auf Gott zu richten.

Beten ist nicht leicht, denn oft versperren uns unsere Probleme und Erwartungen den Blick auf Gott. Doch beten ist immer sinnvoll, wie uns die Bibel lehrt. Denn auch sie ist gefüllt mit Leidensgeschichten und Menschen, die an Gott zweifeln. Doch all diese Menschen sehen früher oder später ein, dass Gott Trost schenkt, nur Gutes für die Menschen möchte und unser Leid sieht.

1) Dankbar sein und auf Gott vertrauen

Während einer schweren Zeit, ist Dankbarkeit nicht das Erste, an das man denkt, wenn man betet. Doch in Römer 5 werden wir daran erinnert, dass Gott mit jeder Hürde und mit jeder Schwierigkeit eine Absicht verfolgt und unsere Geduld stärken möchte: „[…] Denn Leid macht geduldig“ (Römer 5, Vers 3). Geduld ist wie ein Muskel, der trainiert werden muss, sie macht Dinge, die heute unerträglich erscheinen, für das nächste Mal erträglich. Außerdem wissen wir, dass Gottes Pläne größer sind als wir jemals begreifen können und sollten auf diese Pläne vertrauen. Gott ist da, er geht jeden Schritt mit uns und trägt uns durch unsere Prüfungen. Und das alleine ist Grund, Gott zu danken und Ihm die Ehre zu bringen. Und welchen schöneren Beginn kann ein Gebet haben, als dem Herrn zu danken und Ihm neues Vertrauen auszusprechen?

 

2) Im Prozess beten

Wie heißt es so schön? Der Weg ist das Ziel. Und das gilt auch für unsere Prüfungen. Denn das Endresultat ist nicht das, auf das wir unseren Fokus setzen sollten. Stattdessen dürfen wir den Heiligen Geist einladen, durch uns und in uns zu wirken und sollten uns nicht bemitleiden für die Schwierigkeiten, die wir erleben. Zudem ist Gott derjenige, der uns erlöst von unseren Leiden und wir haben die Gewissheit, dass Er uns ausstattet mit allen Ressourcen, die wir benötigen um jede Situation zu meistern. Schon Paulus schreibt an die Gemeinde in Philippi, dass es egal ist, in welcher Lage wir uns befinden, in unseren Tiefen, wie in unseren Höhen ist Jesus derjenige, der uns Kraft gibt. Das heißt, wenn wir unsere Perspektive verändern, für jeden kleinen Schritt beten und unsere Kraft von Jesus bekommen, fällt uns auf, dass jeder Berg erklimmbar ist. Jedoch hilft es auch unsere Probleme in die Perspektive zu rücken. Die Probleme und Prüfungen, die wir jetzt erleiden müssen, werden klein im Vergleich zum Himmel, der uns erwartet.

 

 

4) Ehrlichkeit währt am längsten

Ehrliche Kommunikation ist mit Gott mindestens genauso wichtig, wie mit Mitmenschen. Wir dürfen alle Gefühle und Gedanken mit Gott teilen, das gilt auch für anklagenden und zweifelnden. Das ist besonders beruhigend zu wissen, wenn wir schwierige Zeiten erleben. Gott möchte, dass wir ehrlich und direkt mit Ihm sprechen und alle Sorgen bei Ihm abwerfen (1.Petrus 5,7). Und sollten mal keine Worte da sein, um zu beschreiben wie wir uns fühlen, können wir sicher sein, dass Gott sie dennoch hört, denn das verspicht Jesus in Matthäus 6, Vers 8: „Euer Vater weiß, was ihr braucht, noch ehe ihr Ihn bittet“. Und oft, wenn wir erst nicht wissen, wie wir uns ausdrücken sollen, kommen die Worte von alleine, sobald wir anfangen zu beten.

 

 

5) Gemeinsam sind wir stark

Jesus ermutigt uns in Matthäus 18 gemeinsam mit anderen zu beten. Denn, wenn uns die Worte fehlen, hat sie ein Mitgläubiger vielleicht parat. Zudem können uns unsere Glaubensgeschwister mit Gebeten unterstützen und Gott für uns bitten. Gemeinsam beten hat zudem viel Kraft, da die Gedanken und Formulierungen der verschiedenen Personen sich meist gut ergänzen. Zusätzlich finden wir in der Gemeinschaft Halt und Trost. Viel Kraft hat es auch, wenn wir für uns beten lassen und die anderen Kraft durch ihre Hände in uns fließen lassen.

 

 

Vier weitere Praxis-Tipps

  1. Ruhe finden: wählen Sie einen guten Zeitpunkt für Ihr Gebet. Meist hilft es, sich die Ruhe zu schaffen, um innerlich still zu werden. So geht das Beten einfacher und Sie verlieren Ihren Fokus nicht.
  2. Einen Ort aussuchen: Suchen Sie sich einen Ort aus, an dem Sie sich wohlfühlen und wo Ihre Ruhe nicht gestört werden kann. Dies kann jeder beliebige Ort sein. Manche finden es hilfreich sich einen festen Ort auszusuchen, ob im Haus oder eine Kirche.
  3. Schieben Sie Ihr Ego beiseite: Gebete funktionieren, wenn Sie den Fokus auf Gott legen und sich bewusst sind, dass Er die Kontrolle hat. Er hat auch die Kontrolle über Sie und Ihr Leben.
  4. Amen: ein Wort, das im Hebräischen unter anderem bedeutet: „sich festmachen, sich verankern in Gott“. Ein Wort, welches ausreicht und dafür steht, dass Sie sich an Gott festhalten. Tja, so leicht kann es manchmal sein.

Haben Sie schon unsere anderen Artikel gelesen?

Die 4 inspirierendsten Filme auf yesflix 🙏

Die 4 inspirierendsten Filme auf yesflix 🙏

Bei Yesflix legen wir Wert auf inspirierende Filme. Hier gibt es einiges Tiefgründiges und Mitreißendes zu entdecken: via GIPHY   Film Nr. 1 „Wish Man“ Nach einer schweren Kindheit ist Frank Shankwitz (Andrew Steel) nun Motorradpolizist. Während er sich nach...

Alltagstipps für Deine Beziehung mit Gott 🙏

Alltagstipps für Deine Beziehung mit Gott 🙏

„Gott nahe zu sein, ist mein Glück“, so heißt es in Psalm 73,28. Doch eine aktive und innige Beziehung zu Gott zu führen ist nicht immer leicht. Oft kommt das Leben dazwischen, wir sind zu beschäftigt und der Terminkalender ist voll. Doch was muss sich ändern, damit...

Unser Krimiserien-Highlight auf Yesflix🔍

Unser Krimiserien-Highlight auf Yesflix🔍

NEU: Krimiserien mit Tiefgang und christlicher Botschaft. Zwei neue Serien bringen eine neue Form der Spannung auf yesflix.de, die in der Form bisher noch nicht da war und die beide gutes Material für einen Serienmarathon sind. Hier stellen wir Ihnen eine davon vor:...