Sport und Glaube scheinen auf den ersten Blick nicht viel gemeinsam zu haben. Doch wenn man genau überlegt, merkt man, dass es ganz viel miteinander gemein hat. Denken wir nur an Sportler, wie z. B. einige bekannte Fußballer, die vor dem Spiel beten und beim Jubeln Gott für ihr Tor danken. Sehen Sie dazu unsere Fußball-Dokumentation „Und vorne hilft der liebe Gott“ auf Yesflix.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von giphy.com zu laden.

Inhalt laden

via GIPHY

 

Kraft und Ausdauer

Beim Sport brauchen wir vor allem zwei Dinge: Kraft und Ausdauer. Diese zwei Dinge brauchen wir auch im Glauben. Denn wenn wir das Gefühl haben, unsere Gebete führen zu nichts und wir sind gefangen in einer geistlichen Durststrecke, dann brauchen wir Ausdauer, um durchzuhalten und Kraft um darauszukommen.

Was sagt die Bibel dazu?

Im 1. Korinther 6 19-20 heißt es: „Oder wisset ihr nicht, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, welchen ihr habt von Gott, und seid nicht euer selbst. Denn ihr seid teuer erkauft; darum so preist Gott an eurem Leibe und in eurem Geiste, welche sind Gottes“. Hier stellt sich natürlich die Frage, wie man mit einem Tempel umgeht. Es ist schließlich ein Gebäude und kein Körper aus Fleisch und Blut. Tempel sind heilige Orte, das heißt, man fügt ihnen keinen Schaden zu, hält sie sauber und steckt nur positives in die Gestaltung und Einrichtung. Und um unsere Körper in Stand zu halten, müssen wir Sport machen. Hierbei geht es nicht darum, dass Sie anfangen mit Profisport. Aber Bewegung gehört zu einem gesunden Körper dazu. Bekannt ist schließlich, dass zu wenig Bewegung zu Konzentrationsschwierigkeiten und zu Schlafstörungen führt. Und diese führen dann zu einem unfitten Geist.

Ein fitter Geist braucht Training

Ein fitter Geist muss genauso trainiert werden, wie ein fitter Körper. Es hilft, wenn man regelmäßig neue Dinge lernt, Sudoku spielt oder eine intensive Diskussion führt. Doch es hilft auch, sich immer wieder Gottes Wort zuzuwenden, sich verschiedene Übersetzungen der Bibel durchzulesen und Predigten anzuhören. Auch das Beten zu Gott ist eine Form des geistlichen Trainings. Allen Voran sollen wir Christen aber immer den Blick auf Gott gerichtet haben. Fragen Sie Ihn ruhig mal nach Sport und körperlicher, sowie geistlicher Aktivität. Manche Menschen berichten auch davon, dass sie direkt vor dem Sport oder auch vor dem Bibellesen beten, um Motivation oder Durchhaltevermögen zu bitten.

Wie die Fußballer aus der Fußball-Doku auf Yesflix

Wenn Ihr Interesse an dem Thema geweckt ist, erhalten Sie einen interessanten Einblick in den Glauben einiger sehr bekannter Fußballer in unserer Fußball-Doku „Und vorne hilft der liebe Gott“ auf www.yesflix.de

Haben Sie schon unsere anderen Artikel gelesen?

Tolle, beeindruckende, süße Tiere auf Yesflix

Tolle, beeindruckende, süße Tiere auf Yesflix

Alle Tiere wurden genauso von Gott geschaffen, wie wir Menschen. Aber sie sind einfach süßer als wir. Dass muss man Gott lassen. Tiere beeindrucken uns immer wieder mit ihrem Verhalten und ihren Gewohnheiten. Hier auf Yesflix finden Sie die ein oder andere...

Eine abenteuerliche Reise durch unsere Natur – mit Yesflix

Eine abenteuerliche Reise durch unsere Natur – mit Yesflix

Die Weiten der Erde und der Meere bieten uns Menschen die Möglichkeit, uns mal ganz klein und bescheiden zu machen. Gottes Schöpfung ist unglaublich bewundernswert und jedes Mal beeindruckend zu sehen. Heute wollen wir Ihnen unsere schönsten Natur-Dokus auf Yesflix...

Dokumentationen, die das Herz berühren auf Yesflix

Dokumentationen, die das Herz berühren auf Yesflix

Heute starten wir in eine neue Reihe: Dokumentationen, die das Herz berühren. Dokumentationen haben oft den Ruf, langweilig und zäh zu sein, das mag auch auf einige zutreffen, aber sicherlich nicht auf die, die auf Yesflix laufen und die wir Ihnen hier vorstellen....