Jetzt wundern Sie sich vielleicht, warum wir Ihnen eine so persönliche Glaubens-Frage stellen und warum wir Sie auf einmal duzen. Oder warum wir Ihnen gleich mit der ultimativen Frage des Glaubens kommen. Aber keine Sorge, dies ist der Titel des Films, den wir Ihnen heute auf Yesflix vorstellen möchten. Kleiner Lifehack vorab: Stellen Sie sich eine Box Taschentücher neben die Schale mit Popcorn, wir versprechen Ihnen: Beides wird bei diesem Film bitter nötig sein 😊

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von giphy.com zu laden.

Inhalt laden

via GIPHY

„Woran glaubst du?“ Was passiert da

Pastor Matthew wird von einem Straßenprediger daran erinnert, dass wahrer Glaube auch immer Taten fordert. Erschüttert von dieser Botschaft, entschließt er sich, seinen eigenen Glauben tatkräftig „wiederzubeleben“. Auf seiner Mission trifft der Pastor auf zwölf Menschen, die in ganz unterschiedlichen Lebenssituationen stecken. Doch eines haben sie alle gemeinsam: Sie spüren eine bedrückende Leere in ihrem Leben und sind auf der Suche nach dem „gewissen Etwas„. Wie beispielsweise der Arzt Dr. Farell, der sich in seiner Arbeit nicht anerkannt fühlt. Oder die obdachlose Samantha, die trotz ihrer widrigen Lebensumstände versucht, eine gute Mutter zu sein. Und am Ende stellt sich für sie alle die gleiche, fundamentale Frage: „Woran glaubst du?„“

Unser Fazit und alles, was Sie wissen sollten

„Woran glaubst du?“ ist einer der besten glaubensbasierten Filme! Die Superlative werden in diesem Film aus der Glaubensgemeinschaft fließen. Die Geschichten sind wunderbar, die Charaktere sind reich, die Schauspielerei ist großartig und die Geschichten mehrerer Charaktere treffen sich während einer stürmischen Nacht auf derselben Brücke als Höhepunkt. Das übergeordnete Thema des Films ist, dass Gott Dinge nehmen kann, die nicht gut sind, und sie zu etwas verwebt, das es ist. Pastor Matthew (Ted McGinley) sagt, dass es die „Ansicht Gottes“ ist, die man im Blick behalten muss. Für jeden, der jemals mit dem Tod konfrontiert war, einen geliebten Menschen (insbesondere ein Kind) verloren hat, an einem Scheideweg oder irgendeiner Art von Krise war, wird dieser Film Anklang finden.

Natürlich wissen wir, dass es auch die ein oder andere kritische Stimme zu dem Text gibt. Wir finden jedoch, dass da der Autor Michael Foust, der für The Christian Post schreibt, Recht hatte, als er sagte: „Die Mehrheit der Filmkritiker wird ihm wahrscheinlich schlechte Kritiken geben, teilweise weil er offener evangelistisch ist als jeder erfolgreiche auf Glaube basierter Kinofilm in der jüngeren Geschichte. Aber ich schätze, diejenigen, die den Film sehen, werden ihn mögen.“ Er nominierte den Film als den neuen besten evangelistischen Film aller Zeiten.

Doch viel wichtiger als unsere Meinung oder die der anderen, ist uns natürlich Ihre. Kennen Sie den Film schon? Wie finden Sie ihn denn? Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail und teilen Sie uns mit, ob der Film Sie berührt hat.

 

Haben Sie schon unsere anderen Artikel gelesen?

Das beeindruckende Leben des Heiligen Franziskus

Das beeindruckende Leben des Heiligen Franziskus

Wir vom Yesflix-Team begeben uns heute zusammen mit Ihnen auf die Spuren des Heiligen Franziskus. Dieser außergewöhnliche Ordensgründer ist unter anderem der Namensgeber des Papst Franziskus. Wir zeigen die Geschichte, wie Franz von Assisi vom reichen Lebemann zum...